Springe direkt zu Inhalt

Der internationale, vor allem europäische, Gesellschaftsvergleich und die Analyse von Globalisierungs- und Europäisierungsprozessen bilden den inhaltlichen Kern des Instituts für Soziologie.

Wir bieten einen auf Deutsch und Englisch studierbaren Masterstudiengang „Soziologie – Europäische Gesellschaften“ an. Die Vorlesungen und die meisten Seminare werden auf Englisch unterrichtet, einige Seminare werden auf Deutsch angeboten.Dieser forschungsorientierte Studiengang legt einen Schwerpunkt auf die quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung und profitiert von der Zusammenarbeit mit den Regionalinstituten Osteuropa, Lateinamerika und dem John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität einerseits und dem Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) sowie dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) andererseits.

Angehörige des Instituts sind u.a. am Exzellenzcluster „Contestations of the Liberal Script". Weltweite Herausforderungen für liberale Demokratie und Marktwirtschaft als Ordnungsmodell“, am „Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung“, an der DFG-Forschergruppe „Europäische Vergesellschaftungsprozesse“, am Sonderforschungsbereich (SFB) „Affective Societies – Dynamiken des Zusammenlebens in bewegten Welten”, am Sozio-ökonomischen Panel (SOEP), am Nationalen Bildungspanel (NEPS) als auch an mehreren Graduiertenschulen beteiligt.

Soziologie - Euiropäische Gesellschaften