Springe direkt zu Inhalt

2 Positionen Stud. Beschäftigte*r (m/w/d) 41 MoStd. befristet auf 2 Jahre Kennung: SHK GENDER 2023

Bewerbungsende: 29.01.2024

News vom 10.01.2024

Wir suchen zwei studentische Beschäftigte für den Arbeitsbereich Soziologie mit Schwerpunkt Gender Studies von Einstein-Profil-Professorin Kathrin Zippel im Institut für Soziologie an der Freien Universität Berlin.

Knowledge economies have been undergoing transformations through economic, social, political, technological, pandemic-related, and other global processes. Academia is considered as a site for contestation over the production of gendered knowledge and over
ideas on the promotion of equality and diversity. The research unit will pursue several research projects for example on how globalization (re-) configures gender inequalities and diversity by focusing on opportunities but also barriers to academic mobility. Another project will focus on the diffusion of ideas in discourses on gender and science including comparing policy reports in several English-speaking countries, the UN and the EU. The goal is to examine how demands for equality create tensions across institutions, countries, and regions of the world. The projects will use mixed-methods approaches, including qualitative interviews with and documents from stakeholders and policy makers etc. Computational text analysis methods will allow us to analyse gendered debates, identify the potentially gendered network structures among institutions and actors and trace the diffusion of ideas. We offer a friendly and open working environment as well as first-hand insights into interdisciplinary academic research.

Aufgabengebiet:

Unterstützung bei der Forschung, Lehre und Verwaltung des Arbeitsbereichs:
1. Unterstützung bei der Forschung, darunter Datensammlung und -aufbereitung (z.B. Prüfen von Interview-Transkripten), qualitatives Kodieren, quantitative und qualitative Datenanalyse, Literaturrecherchen sowie Vorbereitung von Publikationen und anderen Materialien für die Dissemination;
2. Unterstützung bei der Lehre, z. B. Literaturrecherchen, Aufbereitung von Lehrmaterialien (Folien) sowie Arbeit mit Blackboard;
3. Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben, unter anderem Betreuung von Gästen, Organisation, Planung und Durchführung von 2/4 SHK GENDER 2023-D Veranstaltungen, Workshops, Teamtreffen, etc.

Erwünscht:

- Immatrikulation in Soziologie, Politikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder einer vergleichbaren Disziplin;
- gute akademische Leistungen;
- sehr gute Kenntnisse von EDV und Office-Anwendungen
- Erfahrungen mit qualitativer und quantitativer Sozialforschung, wenn möglich mixed methods;
- Kenntnisse und Erfahrung zur Literaturverwaltung mit Zotero, Literatur- und Datenbankrecherchen sowie dem Schreiben von Zusammenfassungen (mindestens Bereitschaft zu lernen);
- Kenntnisse oder Bereitschaft, das Software-Paket Atlas.ti zu lernen;
- Interesse am Forschungsfeld Gender Studies, insbesondere Gender, Science und Organisation
- Interesse an Mitarbeit in einem interdisziplinären Team;
- exzellente Kommunikationsfähigkeiten;
- sehr gute Englischkenntnisse (mind. C1) in Wort und Schrift; gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mind. B2)

Weitere Informationen erteilt Frau Kathrin Oster (gender-soz@polsoz.fu-berlin.de / +49 30 838 54490).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf (ohne Foto), Universitätsabschlusszeugnisse (falls vorhanden) oder Leistungsübersichten; das aktuellste Schulzeugnis) unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Prof. Dr. Kathrin Zippel: gender-soz@polsoz.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Institut für Soziologie

Arbeitsbereich Gender Studies

Frau Prof. Dr. Kathrin Zippel

Garystr. 55

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

5 / 97
Soziologie - Euiropäische Gesellschaften