Springe direkt zu Inhalt

Wolfgang Zapf feiert am 25. April 2017 seinen 80. Geburtstag

News vom 25.04.2017

Wolfgang Zapf ist von 1988 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2002 Professor am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin gewesen. In dieser Zeit war er zugleich Präsident des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB) und Direktor der dortigen „Abteilung Sozialstruktur und Sozialberichterstattung“.

Die Theorie gesellschaftlicher Modernisierung bildet den theoretischen Hintergrund der Arbeiten von Wolfgang Zapf. Von Beginn an war er darum bemüht, seine theoretischen Überlegungen durch die Generierung und Auswertung von Indikatoren empirisch umzusetzen. Entscheidende Impulse für die Entwicklung der Sozialindikatorenforschung und der Sozialberichterstattung gingen von ihm aus.

Wolfgang Zapf hat eine Vielzahl wichtiger wissenschaftlicher Ämter begleitet. Er war u.a. Sprecher des ersten gesellschaftswissenschaftlichen DFG-Sonderforschungsbereichs (SFB3 „Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik“), Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Kuratoriumsvorsitzender des Leibniz-Instituts GESIS und Mitherausgeber der „Zeitschrift für Soziologie“.

Wir gratulieren Wolfgang Zapf ganz herzlich zu seinem 80. Geburtstag und wünschen ihm viel Gesundheit und alles Gute.

92 / 93
Soziologie - Euiropäische Gesellschaften