Springe direkt zu Inhalt

Recently published: "Muttermilch und Vaterrolle - Konstruktionen von Elternschaft im Stilldiskurs: Perspektiven aus Expertenalltag und Familienrealitäten" (Medizinethnologie-Blog)

Mutter mit ihrem gerade gestilltem Säugling | Foto: L. Gawinski

Mutter mit ihrem gerade gestilltem Säugling | Foto: L. Gawinski

Laura Gawinski

News vom 25.10.2016

„Stillen ist das Beste für Ihr Kind“ – dies ist der wohl prominenteste Grundsatz eines vielschichtigen Stilldiskurses in Deutschland. Internationale Gesundheitsorganisationen, allen voran die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF), nationale Stillkommissionen, public health-Kampagnen, biomedizinische Institutionen und alternativmedizinische Einrichtungen, Expert*innen diverser Qualifikation und Ratgeberliteratur aus unterschiedlichen Richtungen, sowie Formula-Hersteller, die diesen Satz den beworbenen Produkten voranstellen müssen – sie alle wirken mit verschiedenen Erklärungsmodellen auf werdende Eltern ein und konstruieren neben dieser Tatsache eine moralische Perspektive auf Elternschaft: Welche Eltern würden nicht „das Beste für ihr Kind“ wollen? [mehr]

17 / 54
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture