Springe direkt zu Inhalt

Stellungnahme zum Umgang mit diskriminierender Sprache und Diskriminierungserfahrungen am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie

News vom 05.06.2024

In unserer Institutsratssitzung am 18. Januar 2024 wurde der Umgang mit diskriminierender Sprache und Diskriminierungserfahrungen am Institut behandelt. Falls es im Rahmen von Lehrveranstaltungen am Institut zu Vorfällen mit diskriminierender Sprache gekommen ist oder Menschen Diskriminierungserfahrungen gemacht haben, möchte ich mich als Geschäftsführende Direktorin im Namen des Instituts dafür entschuldigen. 

Um Vorfällen von Diskriminierung und Rassismus am Institut in Zukunft entschieden vorzubeugen, werden alle in die Lehre involvierten Personen im Juli 2024 ein Anti-Rassismus Training absolvieren. Darüber hinaus wird momentan eine „Arbeitsgruppe Diversität“ auf Ebene des Instituts eingerichtet, die mit jeweils einem/r Vertreter/in von Studierenden, WiMis und Professor/innen sowie der Studiengangskoordination besetzt ist. Schließlich möchte ich auch auf die Stabsstelle Diversity und Antidiskriminierung der FU Berlin verweisen, die vertrauliche Beratungen durchführt und Beschwerden entgegennimmt. 

Lasst uns gemeinsam gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus an unserem Institut und auf dem Campus antreten!

Claudia Liebelt, 31.05.2024

1 / 49
SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture