Springe direkt zu Inhalt

News

Warum Fake News für Forscher interessant sind: Prof. Klinger im Interview bei BR2 kulturWelt

Ist in Corona-Zeiten eine zunehmende Verbreitung von Falschmeldungen zu beobachten? Warum wecken phantasievolle Geschichten das gesellschaftliche Interesse? Wie könnte eine Fake-News-Quarantäne gelingen? Was kann die Wissenschaft leisten?

04.05.2020

Desinformation in Zeiten von Corona: Prof. Klinger im Weizenbaum-Podcast

5G sei schuld an der COVID-19-Ausbreitung. Chlordioxid-Einnahme helfe gegen Corona. Zurzeit verbreiten sich in sozialen Netzwerken viele Falschmeldungen und Verschwörungstheorien. Woher stammen solche Fake News und welche Gefahr birgt die Coronavirus-Infodemie?

16.04.2020

Coronavirus und Falschinformationen: Forschung zu Fake News ist schwierig

Soziale Medien können zur Desinformation und Panik beitragen. Allerdings erweisen sich wissenschaftliche Einschätzungen der aktuellen Fake-News-Lage als schwierig. Prof. Klinger erklärt vor welchen Herausforderungen die Forscher stehen.

16.04.2020

Coronakrise und Nachrichten-Hygiene auf Social Media

Ulrike Klinger: „Wir sollten Dinge lesen, bevor wir sie teilen – und dann überlegen, ob wir sie wirklich teilen wollen.“

16.04.2020

ZDFzoom: Die gezielte Manipulation

Ulrike Klinger in einem Film von Oliver Koytek und Maren Boje zu Fake-News-Machern im Internet.

16.04.2020

Social Bots: die Realität digitaler Öffentlichkeiten

In Tagesspiegel Background reagiert Prof. Klinger auf Kritik zu Social-Bot-Forschung und fordert die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema.

16.04.2020

Fake News und Kommunalwahlen

Laut Prof. Ulrike Klinger werden soziale Medien auch im Lausitzer Kommunalwahlkampf genutzt, um Fake News zu verbreiten.

16.04.2020

Social Media als Wahlkampfhelfer: Ulrike Klinger im Interview mit der NOZ

"Es wäre eine verschenkte Gelegenheit, hier nicht aktiv zu sein."

16.04.2020

Lokale Öffentlichkeiten im digitalen Wandel - Potenziale und Herausforderungen

Im Rahmen des Forschungsprojektes “Lokale Öffentlichkeiten im digitalen Wandel. Öffentlichkeitsmodelle und empirische Indikatoren” erklären Alexa Keinert und Renate Fischer in ihrem Beitrag für die März-Ausgabe der luxemburgischen Zeitschrift forum, vor welchen Potenzialen und Herausforderungen der Digitalisierung die lokale Öffentlichkeit steht.

19.03.2020

Forschung zu Kommunikation und Öffentlichkeit in Städten: Wissenschaftler*innen vernetzen sich

In Kooperation mit der Freien Universität und der Universität Zürich lud der VHW Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. fünf Forschungsprojekte zum Thema Kommunikation und Öffentlichkeit in Städten zu einem Workshop ein. 15 Wissenschaftler*innen von sechs Universitäten kamen am 26. September in Berlin zusammen, um ihre Projekte zu präsentieren und gemeinsame Forschungsinteressen und Schnittstellen zu diskutieren. Deutlich wurde: die Herausforderungen sind groß, der Forschungsbedarf auch – zugleich bietet die (bisher häufig vernachlässigte) lokale und städtische Ebene eine aussichtsreiche Perspektive auch auf die großen Fragen der Kommunikationswissenschaft.

08.10.2019

News Find Me und die Macht des Internets: Prof. Klinger im Interview bei Radio Eins

Warum wir Nachrichten immer personalisierter konsumieren, das Vertrauen in traditionelle Medien allerdings trotzdem noch am Größten ist?

22.06.2019

Besuch der re:publica 2019

Im Rahmen des Seminars „Schlüsselkonzepte digitaler Öffentlichkeiten“ (Leitung: Prof. Dr. Ulrike Klinger) besuchten die Seminarteilnehmer:innen die Digitalkonferenz re:publica in der STATION Berlin. Die Konferenz fand vom 6. bis 8. Mai unter dem Motto tl;dr („too long; didn’t read“) statt und war das derzeit größte Event zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft in Europa.

22.05.2019

Bürger oder Bots? Automatisierte Kommunikation im Bundestagswahlkampf 2017

Das Thema "Social Bots" beschäftigte vor der Wahl 2017 die politische Öffentlichkeit. Eine empirische Untersuchung demonstriert den Umfang des Phänomens bei Twitter und welche Rolle die Bots bei den Followern von deutschen Parteien spielen.

15.05.2019

Prof. Klinger Mitglied im Editorial Board von New Media & Society und Nordic Journal of Media Studies

Ulrike Klinger ist Mitglied im Editorial Board von New Media & Society und dem Nordic Journal of Media Studies.

02.05.2019

Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS