Springe direkt zu Inhalt

Prof. Carola Richter am 29.5. im Online-Gespräch zu Friedensjournalismus

News vom 27.05.2024

Am Mittwoch, 29. Mai von 18-19.30 Uhr wird Prof. Carola Richter von der Freien Universität Berlin mit Sigrun Rottmann (TU Dortmund) über die aktuelle Bedeutung von Friedensjournalismus bzw. Konfliktsensitivem Journalismus sprechen. Sie werden diskutieren, wie relevant diese Konzepte angesichts der Berichterstattung über aktuelle Kriege (z.B. Ukraine-Krieg, Nahostkonflikt) sind. Es wird um die Frage gehen, wieso Friedens- bzw. Konfliktsensitiver Journalismus in Wissenschaft und Journalismus ein Nischenthema geblieben ist und ob diese Ansätze Impulse für eine verantwortungsvolle Berichterstattung über gesellschaftliche Konflikte im Inland bieten können. Nach einem einführenden Austausch möchten Carola Richter und Sigrun Rottmann mit den Teilnehmer*innen ins Gespräch gehen. 

  • Carola Richter ist Professorin für Internationale Kommunikation an der Freien Universität Berlin. Sie lehrt und forscht zu Mediensystemen und Kommunikationskulturen, insbesondere im arabischen Raum, sowie zu Auslandsberichterstattung und Public Diplomacy, Medien und Migration sowie Media Literacy. Sie hat Bücher zur China-Berichterstattung sowie dem Nahostkonflikt in deutschen Medien veröffentlicht.

  • Sigrun Rottmann ist Journalistin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik der TU Dortmund. Dort lehrt sie seit 2018 Konfliktsensitiven Journalismus und bietet auch in Redaktionen Workshops zu diesem Thema an.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von KriKoWi online via Zoom statt: https://krikowi.net/

Wenn Sie gemeinsam mit uns diskutieren möchten, senden Sie bitte eine Email an: info@krikowi.net.

4 / 56
Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS