Springe direkt zu Inhalt

Media and Digital Literacy Academy Beirut 2022: endlich wieder in Präsenz!

Faculty nimmt an Pädagogik Workshops zu guter Lehre und Curriculumentwicklung im Bereich Media Literacy teil.

Faculty nimmt an Pädagogik Workshops zu guter Lehre und Curriculumentwicklung im Bereich Media Literacy teil.
Bildquelle: MDLAB 2022

Mit der Repräsentation von Frauen auf öffentlichen Wandmalereien (‚murals‘ ) in Amman und Beirut beschäftigte sich diese Studierendengruppe.

Mit der Repräsentation von Frauen auf öffentlichen Wandmalereien (‚murals‘ ) in Amman und Beirut beschäftigte sich diese Studierendengruppe.
Bildquelle: MDLAB 2022

Ein wichtiger Teil von MDLAB: der Austausch zwischen den Studierenden, hier der FU Berlin und AlAkhawayn University Ifrane, Marokko mit Dr. Anna Antonakis. Die Studierenden arbeiteten gemeinsam in Projekten zu Datenanalyse und dem Erstellen von Kurz-

Ein wichtiger Teil von MDLAB: der Austausch zwischen den Studierenden, hier der FU Berlin und AlAkhawayn University Ifrane, Marokko mit Dr. Anna Antonakis. Die Studierenden arbeiteten gemeinsam in Projekten zu Datenanalyse und dem Erstellen von Kurz-
Bildquelle: MDLAB 2022

News vom 08.06.2022

Nach zwei Jahren Unterbrechung fand auch dieses Jahr wieder die Media and Digital Literacy Academy an der Lebanese American University in Beirut statt. Im Rahmen des DAAD-Hochschuldialoges unter Leitung von Prof. Carola Richter und Dr. Anna Antonakis beteiligt sich das IfPuK seit 2014 an der Media and Digital Literacy Academy in Beirut (MDLAB). „Digital Literacy“ wird als nachhaltiges Lernprojekt verstanden, das Bürger*innen ermächtigen soll, kritische Medienanalyse zu betreiben, Propaganda zu entlarven und digitale Medien zur Artikulation eigener Überzeugungen und Meinungen zu nutzen.

Dr. Anna Antonakis fuhr mit drei FU Studentinnen in den Libanon, um an der Summer-Academy teilzunehmen. Studierende und faculty aus sieben Ländern Nordafrikas und Südwestasiens (SWANA)  reisten ebenfalls wieder nach Beirut und freuten sich über direkten Austausch, spannende Diskussionen und Vorträge von Professor*nnen u.a. aus dem Libanon, den USA, Kolumbien, Dänemark und Italien. Dieses Jahr standen Fragen von Mediennutzung durch Frauen* und Minderheiten im Fokus. Dr. Anna Antonakis sprach zum Spannungsfeld von feministischen Mobilisierungen und automatischer Inhaltsmoderation. 

Die Studierenden bekamen Input in Form von Vorträgen und Workshops und wurden dabei in Programme und Techniken der Datenvisualisierung und der Videobearbeitung eingeführt. Abschließend wurden kleinere Projekte realisiert, in welchen die erlernten Methoden angewand wurden. 

Mehr Informationen finden Sie unter:  https://mdlab.lau.edu.lb 

5 / 39
Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS