Springe direkt zu Inhalt

Dr. Wolfgang Reißmann

Wolfgang Reißmann 10/2023
Bildquelle: Tim Gassauer

Arbeitsstelle Journalistik

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt Performative Öffentlichkeiten

Adresse
Otto-von-Simson-Str. 3
Raum 201
14195 Berlin

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per Mail.

Seit 12/2021     

Review Editor der internationalen, peerbegutachteten Fachzeitschrift „Frontiers in Visual Communication“
Seit 11/2021 Co-Sprecher der DGPuK-Fachgruppe Visuelle Kommunikation

Seit 05/2020

Postdoc im DFG-Projekt „Performative Öffentlichkeiten“ an der Arbeitsstelle Journalistik des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin

SoSe 2019

Vertretung der Professur für Kulturelle Bildung und Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

2016-2020

 

Postdoc im SFB 1187 „Medien der Kooperation“ der Universität Siegen, Teilprojekt B07 „Medienpraktiken und Urheberrecht“

2013

Promotion an der Philosophischen Fakultät der Universität Erfurt (summa cum laude)            

2011-2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Medien und Kommunikation des Medienwissenschaftlichen Seminars der Universität Siegen

2008-2011

Christoph-Martin-Wieland-Stipendiat im Promotionskolleg “Communication and Digital Media“ der Universität Erfurt

2007/08

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Medienpädagogik und Weiterbildung der Universität Leipzig

1999-2006

Magister-Studium Kommunikations- und Medienwissenschaft (Hauptfach), Mittlere und Neuere Geschichte und Philosophie an der Universität Leipzig und der Universidade Católica Portuguesa in Lissabon


Weitere Tätigkeiten

2019/20

Freie Mitarbeit am JFF München, „Bedarfserhebung“ des AWO Bundesverband e. V., begleitend zum BMFSFJ-Modellprojekt „Digitale Kompetenzen in der Kinder- und Jugendhilfe stärken“

Seit 2020

Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift „merz – medien und erziehung“ (kopaed)

2012-2017

Redakteur der Fachzeitschrift „Medien & Altern“ (kopaed), seit 2019 Mitglied im Beirat

2012-2015

Redakteur der Fachzeitschrift, „Diskurs Kindheits- und Jugendforschung“ (Barbara Budrich), seit 2015 Mitglied im Beirat

2010/11

Editorial Manager der Fachzeitschrift “Communications – The European Journal of Communication Research” (de Gruyter Mouton)


Mitgliedschaften

European Communication Research and Education Association

Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Gesellschaft für Medienwissenschaft

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.

Gesellschaft – Altern – Medien e. V.


Auszeichnung

11/2015

Best Paper Award 2015 für NachwuchswissenschaftlerInnen der DGPuK-Fachgruppe Visuelle Kommunikation

Forschungsschwerpunkte

  • Mediatisierung und Medienpraktiken

  • Digitale Öffentlichkeiten

  • Visuelle Kommunikation und Bildpraxis

  • Mediensozialisation

  • Medienbildung

Forschungsprojekte

Seit 05/2020:

DFG-Forschungsprojekt “Herausforderungen an Journalismus: Zum Verständnis von performativen Öffentlichkeiten durch Media Practice“

Zur Projektseite

2016-2019:

Teilprojekt B07 “Medienpraktiken und Urheberrecht” (mit Dagmar Hoffmann, Nadine Klass, Kamila Kempfert, Sibel Kocatepe), Förderung: DFG-SFB 1187 „Medien der Kooperation“

Zur Projektseite

10/2019-04/2020:

„Digitale Medien in der Kinder- und Jugendhilfe“ – Bedarfserhebung des AWO Bundesverband e.V.  Projekt des JFF München (mit Anja Bamberger und Susanne Eggert), Förderung: AWO Bundesverband e.V., begleitend zum BMFSFJ-Modellprojekt „Digitale Kompetenzen in der Kinder- und Jugendhilfe stärken“

Zur Projektseite

SoSe 2019:

„Alternde Bands und alternde Fans“, Master-Forschungsseminar an der PH Ludwigsburg

SoSe 2017:

„Write yourself into being“ – Ethnografische Studien zu Fanpraktiken im Netz (mit Dagmar Hoffmann), Master-Forschungsseminar an der Universität Siegen

2012/13:

„Fallstudien zum Verhältnis von Medien und Schönheitshandeln im Lebensverlauf“ (mit Antonela Nedic und Dagmar Hoffmann), Professur für Medien und Kommunikation, Universität Siegen

2008-2013:

Dissertationsprojekt: „Bildkommunikation und Bildpraxis in sozialen Netzwerken“, Förderung: GRK „Communication and Digital Media“, Christoph-Martin-Wieland-Stipendium der Universität Erfurt

2007/08:

“Musik und Gefühl” – Aneignung von Musik und Radio im Kindes- und Jugendalter (mit Anja Hartung und Bernd Schorb), Förderung: Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

 

Zum vollständigen Publikationsverzeichnis

Bücher (Auswahl)

  • Korn, Matthias; Reißmann, Wolfgang; Röhl, Tobias; Sittler, David (Hrsg.) (2019): Infrastructuring Publics. Wiesbaden: Springer.
  • Hoffmann, Dagmar; Krotz, Friedrich; Reißmann, Wolfgang (Hrsg.) (2017): Mediatisierung und Mediensozialisation. Prozesse – Räume – Praktiken. Wiesbaden: Springer VS.
  • Reißmann, Wolfgang (2015): Mediatisierung visuell. Kommunikationstheoretische Überlegungen und eine Studie zum Wandel privater Bildpraxis. Baden-Baden: Nomos. (Dissertationsschrift)
  • Hartung, Anja; Lauber, Achim; Reißmann, Wolfgang (Hrsg.) (2013): Das handelnde Subjekt und die Medienpädagogik. Festschrift für Bernd Schorb. München: kopaed.

Aufsätze (Auswahl)

2020-2023

  • Reißmann, Wolfgang; Siemon, Miriam; Lünenborg, Margreth; Raetzsch, Christoph (2023): Making (female) health care work matter: The performative publics of #systemrelevant during the COVID-19 pandemic in Germany. In: MedieKultur: Journal of Media and Communication Research, 38. Jg., Heft 73, S. 73-99. https://doi.org/10.7146/mk.v38i73.128451
  • Siemon, Miriam; Reißmann, Wolfgang (2023): Negotiating Care Work: Gendered Network Structures of Pandemic Care Discourses on Twitter in Germany. In: Media and Communication, 11. Jg., Heft 1, S. 125-138. https://doi.org/10.17645/mac.v11i1.6032
  • Siemon, Miriam; Reißmann, Wolfgang; Lünenborg, Margreth (2023): Das deutschsprachige #MeToo. Erste Ergebnisse einer Langzeitanalyse auf Basis von Twitterdaten. In: Grittmann, Elke; Müller, Kathrin: Peil, Corinna; Pinseler, Jan (Hrsg.): Medien und Ungleichheiten. (Trans-)Nationale Perspektiven auf Geschlecht, Diversität und Identität. DGPuK e.V., S. 1-19. https://doi.org/10.21241/ssoar.86843
  • Reißmann, Wolfgang; Bettinger, Patrick (2022): Digitale Souveränität und relationale Subjektivität. Neue Leitbilder für die Medienpädagogik? In: merzWissenschaft, 66. Jg., Heft 6, S. 3-10.
  • Reißmann, Wolfgang; Siemon, Miriam; Lünenborg, Margreth; Raetzsch, Christoph (2022): Praxisprofile als mixed-methods Ansatz zur Analyse performativer Öffentlichkeiten: Vorschlag für eine relationale Journalismusforschung. In: Studies in Communication Sciences, 22. Jg., Heft 1, S. 69-88. https://doi.org/10.24434/j.scoms.2022.01.3057
  • Reißmann, Wolfgang (2020): Digitale Kommunikation. In: Schinkel, Sebastian; Hösel, Fanny; Köhler, Sina-Mareen; König, Alexandra; Schilling, Elisabeth; Schreiber, Julia; Soremski, Regina; Zschach, Maren (Hrsg.): Zeit im Lebensverlauf. Ein Glossar. Bielefeld: transcript, S. 105-110. https://doi.org/10.14361/9783839448625
  • Lünenborg, M., Raetzsch, C., Reißmann, W., & Siemon, M. (2020). Media Practice in performativen Öffentlichkeiten. Für eine praxistheoretische Positionierung der Journalismusforschung. In J. Schützeneder, K. Meier & N. Springer (Hrsg.), Neujustierung der Journalistik/Journalismusforschung in der digitalen Gesellschaft. Jahrestagung der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung der DGPUK 2019. Eichstätt, S. 34-51. https://doi.org/10.21241/ssoar.70817

2016-2019

  • Reißmann, Wolfgang (2019): Der „practice turn“ und die qualitative Jugendmedienforschung der handlungsorientierten Medienpädagogik. In: DISKURS Kindheits- und Jugendforschung, 3/2019, S. 271-292.
  • Reißmann, Wolfgang (2019): The Story is Everywhere. Dispersed Situations in a Literary Role Play Game. In: Media in Action, 2. Jg., Heft 2, S. 23-43. http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/8320 
  • Reißmann, Wolfgang; Kaiser, Svenja (2019): “Sorting stories out”: Classifications and Classifying in Fan Fiction. In: Korn, Matthias; Reißmann, Wolfgang; Röhl, Tobias; Sittler, David (Hrsg.): Infrastructuring Publics. Wiesbaden: Springer, S. 139-167.
  • Korn, Matthias; Reißmann, Wolfgang; Röhl, Tobias; Sittler, David (2019): Infrastructuring Publics: A Research Perspective. In: Korn, Matthias; Reißmann, Wolfgang; Röhl, Tobias; Sittler, David (Hrsg.): Infrastructuring Publics. Wiesbaden: Springer, S. 11-47.
  • Reißmann, Wolfgang; Hoffmann, Dagmar (2018): Qualitative Methoden der Analyse von Bildhandeln und Bildaneignung. In: Lobinger, Katharina (Hrsg.): Handbuch Visuelle Kommunikationsforschung. Wiesbaden: Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-658-06738-0_28-1
  • Reißmann, Wolfgang (2017): Ins „Bildern“ kommen. Zur Veralltäglichung interpersonaler Bildkommunikation. In: Schinkel, Sebastian; Herrmann, Ina (Hrsg.): Ästhetiken in Kindheit und Jugend. Sozialisation im Spannungsfeld von Kreativität, Konsum und Distinktion. Bielefeld: transcript, S. 251-267. https://doi.org/10.1515/9783839434833-014
  • Reißmann, Wolfgang; Hoffmann, Dagmar (2017): Mediatisierung und Mediensozialisation. Überlegungen zum Verhältnis zweier Forschungsfelder. In: Hoffmann, Dagmar; Krotz, Friedrich; Reißmann, Wolfgang (Hrsg.): Mediatisierung und Mediensozialisation. Prozesse – Räume – Praktiken. Wiesbaden: Springer VS, S. 59-78.
  • Müller, Claudia; Reißmann, Wolfgang (2016): Technokulturelle Imaginationen als Ansatzpunkte für Participatory Design am Beispiel von „Smart Living“-Szenarien. In: Medien & Altern, Heft 8, S. 15-31.

2012-2015

  • Reißmann, Wolfgang (2015): Visualisierung, handlungsorientierte Kommunikationstheorie und private Bildpraxis in dichten Medienumgebungen. In: Lobinger, Katharina; Geise, Stephanie (Hrsg.): Visualisierung – Mediatisierung. Bildliche Kommunikation und bildliches Handeln in mediatisierten Gesellschaften. Köln: Halem, S. 59-88.
  • Reißmann, Wolfgang (2014): Vom „home mode“ zum „image stream“? Domestizierungstheoretische Überlegungen zum Wandel privater Bildpraxis. In: Studies in Communication Sciences, 14. Jg., Heft 2, S. 121-128. https://doi.org/10.1016/j.scoms.2014.12.007
  • Reißmann, Wolfgang (2014): Bildhandeln und Bildkommunikation in Social Network Sites. Reflexionen zum Wandel jugendkultureller Vergemeinschaftung. In: Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.): Digitale Jugendkulturen. 2., erweiterte und aktualisierte Auflage. Wiesbaden: VS, S. 89-103.
  • Reißmann, Wolfgang (2013): Jugendliche zwischen Person und Figur: „Medienperson“ als Persona-Typ im „Real-People“-Genre Netzwerkplattform. In: Emmer, Martin; Filipović, Alexander; Schmidt, Jan-Hinrik; Stapf, Ingrid (Hrsg.): Echtheit, Wahrheit, Ehrlichkeit. Authentizität in der Online-Kommunikation. Weinheim, Basel: Beltz-Juventa, S. 155-168.
  • Reißmann, Wolfgang; Nedic, Antonela; Hoffmann, Dagmar (2013): „Wenn ich in den Spiegel gucke, soll es noch ein kleines bisschen ästhetisch aussehen. Eine Fallstudie zum Verhältnis von Körpererleben, Schönheitshandeln und Medienaneignung im Lebensverlauf. In: Schwender, Clemens; Hoffmann, Dagmar; Reißmann, Wolfgang (Hrsg.) (2013): Screening Age. Medienbilder – Stereotype – Altersdiskriminierung. München: kopaed, S. 219-238.
  • Reißmann, Wolfgang (2012): Arbeit am (Bild-)Körper. Die Plastizität des Körpers im Digitalbild und jugendliches Bildhandeln in Netzwerkplattformen. In: Geise, Stephanie; Lobinger, Katharina (Hrsg.): Bilder – Kulturen – Identitäten. Analysen zu einem Spannungsfeld Visueller Kommunikationsforschung. Köln: Halem, S. 165-185.
MedienLabor
Logo_Affective_Societies