Springe direkt zu Inhalt

Elisa Pollack, M.A.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Adresse
Otto-von-Simson-Straße 3
Raum 202
14195 Berlin
Sekretariat
Telefon
+49.30.838-66343
  • Seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-geförderten Forschungsverbund „Das mediale Erbe der DDR“
  • 2015-2018 Studium Medien und Politische Kommunikation an der Freien Universität Berlin und der Erasmus University Rotterdam (M.A.)
  • 2011-2015 Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig (B.A.)

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)

Sprecherin des Nachwuchsnetzwerks Kommunikationsgeschichte (NaKoge) der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der DGPuK

Mitglied des Studienkreises Rundfunk und Geschichte

Pollack, Elisa (2020). Berühmter Schwerpunkt? – Die DDR-(Presse-)Forschung am Berliner Institut für Publizistik und die 68er. In: Maria Löblich & Venema, Niklas (Hrsg.), „Regierungszeit des Mittelbaus“? Annäherungen an die Berliner Publizistikwissenschaft nach der Studentenbewegung, S. 453-489. Köln: Halem.

Pollack, Elisa (2020). Bautzen in Serie. In: Michael Meyen (Hrsg.), Das mediale Erbe der DDR 2020. https://medienerbe.hypotheses.org/2355

Pollack, Elisa (2020). Bilanz der Deutschen Einheit beim „Warten auf’n Bus“. In: Michael Meyen (Hrsg.), Das mediale Erbe der DDR 2020. http://medienerbe.hypotheses.org/2127

Pollack, Elisa (2019). Gefeiert wurde nur im Westen. In: Michael Meyen (Hrsg.), Das mediale Erbe der DDR 2019. https://medienerbe.hypotheses.org/731

Vorträge

Mediennutzung im Lebenslauf. Ost- und West-Berlin in der Nachwendezeit. Medienhistorisches Forum für AbsolventInnen und Forschungsnachwuchs, 08./09. November 2019, Wittenberg.

Media usage in the Cold War. West Berlin in the 1980s. 27. Konferenz der International Association for Media and History (IAMHIST), 16-18. Juli 2019, Newcastle (gemeinsam mit Maria Löblich).

Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS