Springe direkt zu Inhalt

Abschlusstagung "Das mediale Erbe der DDR" in Potsdam

Der Forschungsverbund stellt am 7. und 8. Juli 2022 die Ergebnisse seiner dreieinhalbjährigen Arbeit vor.

News vom 09.06.2022

Seit 2018 untersucht der Forschungsverbund „Das mediale Erbe der DDR“, wie Medien und Medienmenschen Vorstellungen über die DDR vor und nach 1989 formten, tradierten und wie diese angeeignet wurden.

In einer Mischung aus kommentierten Vorträgen, Präsentationen und Podiumsgesprächen stellt der Forschungsverbund im Rahmen einer Tagung am 7. und 8. Juli 2022 die Ergebnisse seiner dreieinhalbjährigen Arbeit vor. Dabei treten Forscherinnen und Forscher des „Medienerbes“ in Dialog mit Experten und Expertinnen aus Kunst-, Geschichts- und Filmwissenschaft, Soziologie, Geschichtsdidaktik und Journalismus.
In einer öffentlichen Abendveranstaltung am 7. Juli diskutieren zudem eine Kommunikationswissenschaftlerin und ein Historiker aus dem Forschungsverbund mit ostdeutschen Medienschaffenden: Schriftstellerin Marion Brasch, Fernsehmoderatorin Victoria Herrmann sowie Autor und Dramaturg Steffen Mensching.

Die Teilnahme an der Tagung und/oder an der Abendveranstaltung ist offen für alle Interessierten und kostenfrei. Die Anzahl der Plätze vor Ort ist begrenzt, wir bitten um eine Anmeldung bis zum 4. Juli 2022 über dieses Formular: https://eveeno.com/336577388

3 / 17
Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS