Berlin Conference on Hate Speech Analysis 2020

News vom 15.01.2020

Am 26. und 27. März 2020 veranstaltet das Team des NOHATE-Forschungsprojekts im Mindspace Krausenstraße in Berlin eine internationale Konferenz zu den Herausforderungen der Identifizierung und Analyse von Hasskommentaren im Internet. Eingeladen sind alle Forscherinnen und Forscher, insbesondere aus Kommunikations- und Medienwissenschaft, Soziologie, Informatik, Linguistik, Psychologie und Politikwissenschaft, die sich derzeit mit der manuellen oder automatisierten Analyse von Hate Speech und anderen Formen von Inzivilität beschäftigen. Ziel der Tagung ist die Vernetzung laufender Forschungsprojekte und die gemeinsame Diskussion forschungspraktischer Fragen.

Interessierte können sich noch bis zum 31. Januar 2020 auf der Tagungsseite für die Tagung anmelden. Die Einreichung eines Vortrags ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme. Es werden keine Tagungsgebühren erhoben. Die Tagungssprache ist Englisch.

2 / 2