Springe direkt zu Inhalt

Horizon 2020-Projekt COME RES: Neuer Beitrag zur Hürden für die Finanzierung von Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften

News vom 05.04.2022

Im Rahmen des Horizon 2020-Projektes COME RES verfassten Lucas Schwarz, Maria Rosaria Di Nucci und Michael Krug einen Beitrag in der Zeitschrift ‚energiewirtschaftliche Tagesfragen‘ zum Thema welche finanzielle Bürden für die Umsetzung von Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften in Deutschland bestehen. Mit der überarbeiteten Erneuerbare-Energien-Richtlinie (RED II) wurden erstmals Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften (REC) in den europäischen Politikrahmen aufgenommen, der die Mitgliedstaaten verpflichtet, einen Förder- und Regulierungsrahmen für solche Akteure zu schaffen. Die Entwicklungsvoraussetzungen sind in den einzelnen EU-Ländern sehr unterschiedlich. Obwohl einige Länder wie z. B. Deutschland über langjährige Erfahrungen mit der Unterstützung von Energiegemeinschaften, insbesondere Energiegenossenschaften (EG), verfügen, gibt es einige Defizite, die beseitigt werden müssen. Vor allem stoßen EG auf verschiedenste Hemmnisse bei der Umsetzung neuer Projekte. Für den deutschen Energiemarkt ergeben sich folgende Schlüsselaspekte: Um finanzielle Hürden abzubauen, bedarf es einer Reduktion von Netzentgelten und Abgaben um RECs die Möglichkeit des Aufbaus von Rücklagen zu ermöglichen, z.B. um Reparaturen oder Ausbesserungen tätigen zu können. Unterstützungsmechanismen sind notwendig, da Erträge tlw. nicht hoch genug sind, um auf professionelle Hilfe bzgl. betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Abläufe oder Investitionsentscheidungen zurückzugreifen. Das Ausschreibungsmodell, das die zu realisierenden Projekte in Deutschland determiniert, bedarf einer Anpassung für RECs, indem die Freigrenzen angehoben werden, so zum Beispiel auf 6 MW für PV-Anlagen und 18 MW für Windkraftanlagen (in Anlehnung an die Leitlinien für staatliche Klima-, Umweltschutz- und Energiebeihilfen). Die deutsche Regierung steht immer noch im Zwang, die Vorgaben der RED II in nationales Recht umzusetzen. Dies beinhaltet eine Definition der förderfähigen Akteure und der räumlichen Nähe um RECs von anderen erneuerbaren Energieprojekten abgrenzen zu können. Die sogenannten Oster- und Sommerpakete im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes können dabei eine neue Dynamik hinsichtlich der Umsetzung von REC-Projekten in Deutschland anstoßen.

Der vollständige Artikel kann hier abgerufen werden, sowie eine Zusammenfassung auf Englisch hier

12 / 100