Springe direkt zu Inhalt

Treibhausgasneutralität bis 2050: Klaus Jacob analysiert aktuelle Entwicklungen in der europäischen Umwelt- und Klimapolitik im neuen Jahrbuch der Europäischen Integration

News vom 06.01.2023

Im aktuellen Jahrbuch der Europäischen Integration analysieren zahlreiche Autor*innen die europapolitischen Entwicklungen in diversen Politikfeldern in den Jahren 2021/2022. Klaus Jacob übernimmt die Analyse der europäischen Umwelt- und Klimapolitik. Meilensteine im Berichtszeitraum waren insbesondere das Fit for 55 Paket, das Europäische Klimagesetz, die Konvention zum Schutz der Biodiversität (CBD), sowie die Sustainable Finance Strategie.  

Grundlegendes Ziel der europäischen Klimapolitik ist die Reduktion von Treibhausgasen um 55% bis zum Jahr 2030 und Treibhausgasneutralität 2050.  Das Politikpaket umfasst sowohl Novellen bei bereits bestehenden Instrumenten wie dem Emissionshandel und der Energieeffizienzrichtlinie, als auch neue Regulationen wie der Grenzausgleich Mechanismus und die Verordnung zu alternativen Kraftstoffen. 

Jacob analysiert insbesondere den Einfluss der Covid-19-Pandemie und des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine auf die europäische Klimapolitik. Einerseits besteht die Gefahr, dass die Folgen von Pandemie und Krieg wichtige Klimaprojekte, etwa die Transformation von Landwirtschaft, verzögern. Andererseits bieten sich hier Chancen, etwa für den beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien, um die Energieversorgung unabhängig von Russland sicherzustellen.  

5 / 100