Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Miriam Hartlapp über den vom Bundestag eingesetzten Bürgerrat Ernährung in den Tagesthemen

Prof. Hartlapp in den Tagesthemen

Prof. Hartlapp in den Tagesthemen

Bürgerräte sind eine Möglichkeit die Bevölkerung diverser abzubilden

News vom 24.07.2023

Prof. Dr. Hartlapp in den Tagesthemen am 21.07.2023

Der Bundestag hat beschlossen, einen Bürgerrat für Ernährung einzusetzen. Dieser soll aus 160 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern bestehen und sich mit Fragen rund um die Ernährung beschäftigen. Die Idee des Bürgerrats ist es, einen Raum für einen offenen Dialog zwischen Politik und Bürgern zu schaffen, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Frau Prof. Dr. Hartlapp bezeichnet Bürgerräte zwar "sicher nicht [als] das ideale Instrument", sie könnten jdennoch eine mögliche Antwort auf das Problem, dass sich Bürgerinnen und Bürger in westlichen Demokratien nur ungenügend repräsentiert fühlen, darstellen. So versprechen die Gremien eine diverse Abbildung der Bevölkerung, bei der die Menschen zu Wort kommen. Außerdem wird über die gemeinsame Kompromissfindung eine Erfahrung von Demokratie ermöglicht.

Frau Prof. Hartlapp beschäftigt sich bereits im Rahmen ihrer Forschung mit dem Thema, wie Repräsentationslücken in Deutschland und Frankreich gemessen und durch deliberativ-partizipative Verfahren geschlossen werden können. Mehr dazu in ihrer neuen Publikation mit Prof. Dr. Agnes Blome: Können deliberative und partizipative Bürgerräte Repräsentationsdefizite in Frankreich und Deutschland beheben? (2023)

Den gesamten Tagesthemen Beitrag finden Sie hier.

6 / 68