Springe direkt zu Inhalt

Vorlesung zu „Klimawandel und Rohstoffen“ (Lena Partzsch) - Aufzeichnung nun online

Extractivism: Ringvorlesung

Extractivism: Ringvorlesung

Prof. Dr. Lena Partzsch hielt am 01.12.2022 eine Gastvorlesung über Lieferkettengesetze und die Zertifizierung von Rohstoffen an der Universität Kassel. Die Vorlesung war Teil der Ringvorlesung „Klimawandel und Rohstoffe – Risiko oder Chance?“ des BMBF-Projekts „Extractivism“. Die Aufzeichnung ist nun online.

 

News vom 23.12.2022

Lieferkettengesetze und die Zertifizierung von Rohstoffen sind besonders im Kontext Klimawandel und Energiewende relevant: Denn während beispielsweise Lithium und Kobalt für den Bau von Solaranlagen und Windräder benötigt werden, ist der Abbau der Rohstoffe oftmals mit immensen ökologischen und sozialen Problemen verbunden. Etwa in der Demokratischen Republik Kongo, die über die Hälfte der weltweiten Kobaltreserven verfügt, werden hierbei ausbeuterische und gewalttätige Praktiken angewandt. Die Europäische Union (EU) hat seit einigen Jahren Sorgfaltspflichten eingeführt, um zu verhindern, dass der internationale Handel Gewalt finanziert. Die EU nutzt damit ihre Handelsmacht, um den internationalen Frieden zu sichern, auch wenn dies zu hohen Preisen für Rohstoffimporte führt. Es zeigt sich jedoch, dass die Implementierungskosten vor allem kleine lokale Produzenten benachteiligen und die ungleiche Konzentration auf dem Weltmarkt verschärfen. Darüber hinaus werden immer noch stereotype Narrative über den globalen Süden und insbesondere Afrika als „barbarischer“ Kontinent reproduziert. Prof. Partzsch erläuterte daher die Machtverschiebungen zwischen globalem Norden und globalem Süden, die mit solchen Gesetzen und Zertifizierungen in der Lieferkette einhergehen.

Die Aufzeichnung des Vortrags ist nun online.

Zur Vorlesungsreihe:

Die Vorlesungsreihe „Klimawandel und Rohstoffe – Chance oder Risiko?“ thematisiert das Verhältnis von Rohstoffen und Klimawandel aus empirischer, regionaler und/oder theoretischer Perspektive. Die Gastbeiträge analysieren nicht nur die Risiken des Verhältnisses von Rohstoffen und Klimawandel, sondern zeigen auch Möglichkeiten und Chancen auf. Die Ringvorlesung wird durch den „Extractivism“ veranstaltet, in dem die Universitäten Kassel und Marburg Universitäten Kassel und Marburg mit zwei Regionalforschungs- und zwei Merian-Zentren zu den Themen Rohstoff-Extraktivismus und Gesellschaft forschen.

5 / 14