Springe direkt zu Inhalt

Drei neue Gäste am Institut für Soziologie

News vom 23.09.2021

Wir freuen uns, zwei neue Gastwissenschaftler und eine Doktorandin am Institut begrüßen zu dürfen:

Haktan Ural ist Dozent für Soziologie an der Universität Ankara und arbeitet bis Ende November als DAAD-Gastwissenschaftler im Arbeitsbereich Soziologie der Emotionen. Seine Schwerpunkte sind Soziologie der Emotionen, Gender und Sexualität, Männlichkeitsforschung, Neoliberalismus und Governmentality Studies. Haktans Forschungsprojekt in Berlin trägt den Titel „Affective-discursive narratives of ‘new Turkey’: Transformations of national days and Turkish identity“.

Taoyi Yang ist für die kommenden vier Jahre Doktorandin im Arbeitsbereich Soziologie der Emotionen und wird durch das China Scholarship Council Programm gefördert. Der Titel ihres Dissertationsprojektes lautet „Affective Treatment and Digital Participation in Public Health“. Taoyis Schwerpunkte sind Soziologie der Emotionen, Digitale Medien und Technologien, Musik und Sounds, Interaktion, Gesundheitswesen sowie qualitative Methoden.

Mark Swyngedouw ist Professor für Politische Soziologie und Methoden an der Katholieke Universiteit Leuven und Direktor des Instituts für Soziale und Politische Meinungsforschung ISPO. Bis Juli 2022 arbeitet Marc als Gastwissenschaftler im Arbeitsbereich Makrosoziologie an einem Projekt mit dem Titel “Can the political center hold? Three decades of societal transformation and ideological reconfiguration in Belgium and in Germany”. Marcs Schwerpunkte sind Ethnische Minderheiten, Öffentliche Meinung, Politische Soziologie, Rechtsextremismus, Rechtspopulismus sowie quantitative und qualitative Methoden.


9 / 92
Soziologie - Euiropäische Gesellschaften