Springe direkt zu Inhalt

Diplomstudiengang Politikwissenschaft

Der Diplomstudiengang Politikwissenschaft wird vom Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft angeboten.

Gegenstand

Mit dem Abschluss des Diplomstudiengangs Politikwissenschaft (Regelstudienzeit: 9 Semester) werden empirische, theoretische und methodische Fachkenntnisse erworben, die zur selbständigen Analyse politischer und politikwissenschaftlicher Fragestellungen befähigen. Die Studierenden werden mit der Durchführung eigenständiger Forschungsarbeiten für eine Promotion qualifiziert, darüber hinaus für eine Berufstätigkeit mit politikwissenschaftlichem Bezug in der öffentlichen Verwaltung, der Privatwirtschaft, den Medien oder in der Wissenschaft.

Der Diplomstudiengang Politikwissenschaft ist in inhaltlich definierte Einheiten (Module) gegliedert, die in der Regel zwei thematisch aufeinander bezogene Lehr- und Lernformen umfassen. Die zu absolvierenden fachspezifischen Module sind zwei Studienabschnitten zugeordnet: a) Grundstudium b) Hauptstudium. Das Grundstudium ist in der Regel am Ende des vierten Semesters mit der bestandenen Diplom-Vorprüfung abzuschließen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Studienfachberater: Prof. Dr. Thomas Rixen

Zuständigkeit im Prüfungsbüro: Heike Herforth

Prüfungsausschuss:
Prof. Dr. Sven Chojnacki

stellv. Prof. Dr. Tobias Berger

Aktuelle Informationen

Der Diplomstudiengang Politikwissenschaft ist mit Ablauf des 30.9.2020 geendet. Der  letztmalige Prüfungstermin mit Datum 30.9.2020 ist verstrichen.

FAQ des Prüfungsbüros

  Der Studiengang ist mit Ablauf des 30.9.2020 (letztmaliger Prüfungstermin) geendet.

Verlängerung der Bearbeitungsfrist wegen akuter vorübergehender Erkrankung (§ 19 RSPO)

War eine Studentin oder ein Student wegen einer akuten vorübergehenden Erkrankung an der fristgerechten Bearbeitung ihrer/seiner Bachelor-/Master-/Magister-/Diplomarbeit gehindert, so kann der Prüfungsausschuss auf Antrag die Bearbeitungsfrist um den Zeitraum der nachgewiesenen Prüfungsunfähigkeit verlängern. Der Grund für die Prüfungsunfähigkeit ist dem Prüfungsausschuss unverzüglich schriftlich anzuzeigen und durch Vorlage eines ärztlichen Attestes glaubhaft zu machen. Ein ärztliches Attest ist eine Bescheinigung, aus der hervorgeht, warum die Studentin oder der Student studier- und prüfungsunfähig ist. Hierzu genügt weder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung noch der schlichte Hinweis der Ärztin oder des Arztes, dass der Prüfling prüfungsunfähig sei. Vielmehr muss Inhalt des ärztlichen Attestes die Beschreibung der gesundheitlichen Beeinträchtigung/Symptome und die Angabe der sich daraus ergebenden Auswirkungen auf das Leistungsvermögen in der Prüfung sein. Über die Prüfungsunfähigkeit entscheidet der Prüfungsausschuss.

Der Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit mit inkludiertem ärztlichen Attest im Original können per Post an das Prüfungsbüro geschickt oder in den Briefkasten des Prüfungsbüros eingeworfen werden. Sie werden per E-Mail über den neuen Abgabetermin für Ihre Bachelor-/Master-/Magister-/Diplomarbeit informiert.

Veröffentlichung Diplomarbeit in Bibliotheken der FU

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, dass Sie Ihre Diplomarbeit in Refubium (Publikationsserver der Bibliotheken der Freien Universität Berlin) veröffentlichen können.

Allgemeine Infos zum Thema „Studentische Abschlussarbeiten veröffentlichen“ finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.fu-berlin.de/sites/refubium/veroeffentlichen/studentische-abschlussarbeiten/index.html

Wie funktionert die Veröffentlichungen eigentlich? Dies entnehmen Sie gerne dem “Step by step-Guide” unter nachfolgendem Link:
https://www.fu-berlin.de/sites/refubium/veroeffentlichen/studentische-abschlussarbeiten/Step-by-Step-Guide.html

Vorlesungsverzeichnis FB Politik- und Sozialwissenschaften