Tätigkeitsbericht 2015

 


Hinweis: Die Tätigkeitsberichte der vergangenen Jahre  finden Sie hier


Allgemeine Mitteilungen

  • Umbenennung des Instituts
    Auf Antrag des Institutsrats Ethnologie beschloss der Fachbereichsrat Politik und Sozialwissenschaften in seiner Sitzung am 15. Juli 2015 die Umbenennung des Instituts in "Institut für Sozial- und Kulturanthropologie", siehe FU-Pressemitteilung Nr. 230/2015 vom 20.07.2015 .
  • Neuer Vorstand der DGV seit 2.10.2015 an unserem Institut
    Die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde - dem Fachverband der Ethnologie - hat am 2.10.2015 in Marburg einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorstand umfasst die folgenden Personen (alle Institut für Sozial- und Kulturanthropologie der Freien Universität Berlin):

    Vorstand: 
    - Vorsitzender: Hansjörg Dilger
    - Stellvertretende Vorsitzende: Birgitt Röttger-Rössler
    - Schatzmeister: Olaf Zenker

    Beirat:
    - Pressereferentin: Kristina Dohrn 
    - Schriftführerin: Anita von Poser
    - AG/RG-Koordinator: Dominik Mattes

    Die Geschäftsstelle der DGV bleibt bis zum 31.12.2015 in Mainz, dem Sitz des vorherigen DGV-Vorstands. Die Geschäftsstellenleiterin, Silja Thomas, ist weiterhin zu erreichen unter: http://www.dgv-net.de/kontakt/
    Der Vorstand freut sich auf seine Arbeit in den kommenden Jahren und das Ausrichten der zweijährlich stattfindenden DGV-Fachtagung 2017 in Berlin.
  • Gründung der AG Psychologische Anthropologie innerhalb der DGV
    Auf der DGV-Tagung in Marburg am 2.10.2015 gründeten Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler, Dr. Anita von Poser, Dr. Eric Heuser, Dr. Thomas Stodulka und Leberecht Funk die AG Psychologische Anthropologie.
  • Reimar Lüst-Preisträger Jakob K. Olupona an unserem Institut
    Prof. Jakob Kehinde Olupona
    , Religions- und Afrikawissenschaftler der Harvard Universität, hält sich als Reimar Lüst-Preisträger der Alexander von Humboldt Stiftung von November 2015 bis Juni 2016 als Gastforscher an unserem Institut auf. Siehe dazu auch FU-Pressemitteilung vom 6.11.2015.


Personelle Mitteilungen

a. Professor/innen

Prof. Dr. Olaf Zenker
bisher Universität Bern, trat zum 1. Januar 2015  die Juniorprofessur mit dem Schwerpunkt Politik- und Rechtsanthropologie an unserem Institut an.

Prof. Dr. Urte Undine Frömming
bisher Juniorprofessorin am Institut für Ethnologie, erhielt zum Juni 2015 ihre Ernennungsurkunde zur Universätsprofessorin für Ethnologie mit dem Schwerpunkt Visuelle- und Medienanthropologie auf Zeit (5 Jahre).

Prof. Dr. Katharina Schramm
wurde am 01.10.2015 für die Professur „Governance of Global Inequalities“ (an unserem Institut in Kooperation mit dem Center for Area Studies der FU Berlin) vereidigt, ist aber zunächst noch beurlaubt für eine Gasttätigkeit am Netherland Institute for Advanced Study in the Humanities and Social Sciences in Wassenaar. Sie wird daher erst im Februar 2016 mit der Lehre am Institut beginnen

b. Wissenschaftlicher Mittelbau

Dr. Mustafa Abdalla
trat am 15. April 2015 eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich von Prof. Dr. Hansjörg Dilger an. Zum 01.10.2015 wechselte er auf eine Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle in dem DFG-Projekt Productive Pathologies, das er im Arbeitsbereich von Prof. Dilger bearbeitet.

Dr. Judith Albrecht
trat am 01.10.2015 eine volle Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut an.

Jonas Bens
trat zum 6.7.2015 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in das SFB-Teilprojekt B04 Transitional Justice SFB (Prof. Dr. Olaf Zenker) ein.

Till Büser
trat zum Juni 2015 eine Wissenschaftluice Mitarbeiterstelle im Projekt WEXICOM der KFS an.

Dr. Cordula Dittmer und Jessica Reiter
sind zum 05.01.2015 als Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen der Katastrophenforschungsstelle im Projekt INVOLVE (INitiate VOLunteerism to counter VulnErability) eingestellt worden (Leitung: Prof. Dr. Martin Voss).

Edda Heyken
trat zum 01.10.2015 in dem SFB-Teilprojekt A02 "Affektive Anstrengungen der Migration: Süd- und nordvietnamesische Lebenswelten im geteilten und wiedervereinten Berlin" (Dr. Anita von Poser) eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an.

Omar Kasmani
trat am 01.10.2015 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in das SFB-Teilprojekt C03 "Verkörperte Emotionen und religiöse Zugehörigkeit im Migrationszusammenhang: Sufizentren und (neue) Pfingstkirchen in Berlin" (Prof. Dr. Hansjörg Dilger) ein.

Oskar Marg
trat zum August 2015 eine Stelle als WEiss. Mitarevbiter im Projekt FloodEvac (Prof. Dr. Martin Voss) an.

Dominik Mattes
trat am 01.07.2015 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in das SFB-Teilprojekt C03 "Verkörperte Emotionen und religiöse Zugehörigkeit im Migrationszusammenhang: Sufizentren und (neue) Pfingstkirchen in Berlin" (Prof. Dr. Hansjörg Dilger) ein.

Gabriel Scheidecker
trat am 15. April 2015 eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich von Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler an. Zum 01.10.2015 wechselte er als Wiss. Mitarbeiter in das SFB-Teilprojekt Gefühlsbildungen (Prof. Dr. Röttger-Rössler).

Kristina Siewert
arbietet seit Juli 2015 als Wiss. Mitarbeiterin an der KFS im projekt Soft Parts (Prof. Dr. Martin Voss).

Anh Thu Lam
trat zum 01.07.2015 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in das SFB-Teilprojekt Gefühlsbildungen (Prof. Dr. Röttger-Rössler) ein.

Judith Schühle
trat zum 01.10.2015 erneut eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in ihrem von der DFG um 2 Jahre verlängerten Projekt "African Medical Migration" an (Prof. Dr. Hansjörg Dilger)

Julia Zenker
hat am 1. April 2015 eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin angetreten.



Preise, Ehrungen, Anerkennungen

  • CHEONG Kin Man (Absolvent des MA Visual and Media Anthropology 2014)
    hat für seinen  Master-Abschlussfilm Uma Ficcao Inútil: A Native Manifesto. ("A Useless Fiction"), Macau 2014 die folgenden Preise erhalten:
    - den 2015 Rising Star Award des Canada International Film Festival, Vancouver ,
    siehe https://www.canadafilmfestival.com/2015-official-selections
    und

    - den Preis des Cinemística Film Festival in Granada
    Der Film wurde auf diverse Film-Festivals eingeladen, u.a. auf die Filmfestfestpiele in Cannes, Kategorie Experimentalfilm.
    Detallierte Informationen und Presseschau dazu auf der Filmprojekt-Seite der Homepage des MA Visual and Media Anthropology

  • Rudolf-Virchow-Förderpreis 2015 für Anne-Sophie-Weissenhorn
    Anne-Sophie Weißenhorn, Absolventin unserers Instituts, erhielt den Rudolf-Virchowpreis 2015 für Ihre Master-Arbeit „‘C‘est la réalité sénégalaise!‘ Multiple Heilungswelten im Kontext psychischer Erkrankungen – eine medizinethnologische Untersuchung in der Klinik Moussa Diop“ (Betreuer: Prof. Dr. Hansjörg Dilger, Dr. Anita von Poser)



Promotionen

im Jahr 2015 wurden die folgende Promotionsverfahren erfolgreich abgeschlossen:

  • Sadaf Javdani: "A Visual Anthropological Investigation on Iranian Brain Drain"
    Betreuerin: Prof. Dr. Urte Undine Frömming, Prof. Dr. Rossella Ragazzi
    Disputation am 23.04.2015
  • Gabriel Scheidecker: "„Fürchte deine Eltern!” Zur Sozialisation moralischer „Furcht” und „Wut“ im Süden Madagaskars"
    Betreuerin: Prof. Dr. Birgitt Röttger-Rössler
    Disputation am 3.7.2015
  • Kani Tuyala: "Africa Online: Global media Flows and Local Players, A Case Study of A24 Media"
    Betreuerin: Prof. Dr. Urte Undine Frömming; PD Dr.Tilo Grätz
    Disputation am 16.07.2015


Eine Liste der derzeit an unserem Institut laufenden Promotionsprojekte finden Sie h i e r .

Externe Begutachtungen

  • Hansjörg Dilger
    fungiert als externer Gutachter im Promotionsverfahren Ronard Mukuye an der Universität Wien (Titel der Dissertation: "The social context of street children's health and resilience in Uganda")
  • Thomas Zitelmann

    fungierte als externer Gutachter: Emana Beyene Gebregiorgis (2015): Historical documentation and Thematic Analysis of Waaqeffannaa Religion and Songs of Tuulamaa Oromoo; PhD Dissertation in Documentary Linguistics and Culture, Dept. of Linguistics/ Institute of Ethiopian Studies/ Ethiopian Languages Research Center, Addis Ababa University

 


Habilitationen

Derzeit sind keine Habilitationsverfahren im Fach Ethnologie eröffnet.

Hinweis: Eine Liste der Habilitationen seit 1999 kann auf der Institutswebsite eigesehen werden.

Ausstellungen

5.11.2014 - 29.01.2015
Omar Kasmani
(Doktorand unseres Instituts) und Stefan Maneval kuratieren die Ausstellung:
framing muslims. Fotos und Alltagsobjekte.
Ort: Universitätsbibliothek der FU Berlin, Garystr. 39

 

Filmvorführungen

Radio, Fernsehen, Presse

Präsentationen, Interviews und Beiträge von Mitarbeiter/innen unseres Instituts finden Sie im  Medienspiegel auf der Website unseres Instituts.

 

Gastaufenthalte von Institutsmitarbeiter/innen

  • Prof. Dr. Hansjörg Dilger
    war vom 27.7. bis 31.8.2015 Residential Fellow am Centro Incontri Humani in Ascona.
  • Thomas Zitelmann
    übte vom 11.-17. Okt. 2015, eine Gasttätigkeit am Dept. of Linguistics, Addis Ababa University, aus.

Konferenz- und Workshoporganisation

    • 15. Januar – 2. Februar 2015
      'The Ethno-Lab’ (Methoden- und Schreibwerkstatt), KUNCI Cultural Studies Center Yogyakarta, Indonesien
      Organisation: Dr. Thomas Stodulka, Samia Dinkelaker, Ferdi Thajib

    • 9.-11. April 2015
      Ethnography and Public Health, YAKKUM Christian Foundation for Public Health, Yogyakarta, Indonesien.
      Organisiert von Dr. Thomas Stodulka

    • 28.-30. Mai 2015
      International Conference of the Research Network on Religion, AIDS and Social Transformation in Africa (RASTA)
      http://religion-aids-africa.org/  - The conference will be co-sponsored by the Volkswagen Foundation Program
      "Knowledge for Tomorrow – Cooperative Research Projects in Sub-Saharan Africa"*
      Organizing Team:
      • Hansjörg Dilger (Freie Universität Berlin, Institute of Social and Cultural Anthropology)
      • Astrid Bochow (Georg-August University Göttingen, Institute for Cultural and Social Anthropology)
      • Marian Burchardt (Max Planck Institute for the Study of Ethnic and Religious Diversity, Göttingen)
      • Matthew Wilhelm-Solomon (African Center for Migration and Society, Wits University)
  • 17. - 18. Juli 2015
    Werkstattgespräch "Doing Anthropology"
    Organisatoren: Hansjörg Dilger, Thomas G.Kirsch. Ort: Institut für Ethnologie der FU Berlin
  • 08. - 10. Juli 2015
    Workshop “Representation, participation and punishment: contesting justice in Africa”

    im Rahmen der AEGIS 6th European Conference on African Studies (ECAS 6) in Paris - Organisatoren: Olaf Zenker und Gerhard Anders
  • 30. Sep. - 03. Okt.2015
    Im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (DGV) an der Philipps-Universität in Marburg
    - Workshop  "The making and unmaking of “crises” and “emergencies” in global health AG Medical Anthropology (Dominik Mattes and Hansjörg Dilger)
    - Workshop "Gerechtigkeits-Gefühle. Zur emotionalen Re-Formation nach Krisen und Konflikten" Olaf Zenker und Jonas Bens
    - Workshop "Crisis of citizenship and migration? African mobilities in a globalized world" RG Afrika (Tilo Grätz and Michaela Pelican)

  • 3.-4. Dezember 2015
    Internationaler Workshop 'The Researchers Affects'
    FU Berlin. Organisiert von Dr. Thomas Stodulka, Samia Dinkelaker, Ferdiansyah Thajib

Publikationen

siehe separate Publikationsliste 2015

Hinweis: Unsere  Publikationslisten der vergangenen Kalenderjahre finden Sie  h i e r.


Neue Drittmittelprojekte

Im Jahr 2015 starteten die folgenden neuen Drittmittelprojekte:

Hinweis: Eine Liste aller laufenden und abgeschlossenen Drittmittelprojekte seit 2005 finden Sie HIER.

Gäste an unserem Institut

a. Gastprofessuren

derzeit keine

b. Forschungsstipendiaten und Gastforscher

Prof. Heike Becker (University of the Western Cape, South Africa) ist vom 1.10.2015 bis 31.5.2016 Gastforscherin unseres Instituts . und arbeitet zu den Projekten "Liberation War Memories, Culture and Nationalism in Namibia" und "Muslim Artists in Cape Town and Berlin".

Dr. Krzsysztof Bierski (PhD, Goldsmiths, University of London) ist CAS-Postdoc-Stipendiat im Bereich der Arbeitsstelle Medical Anthropology (Prof. Dr. Hansjörg Dilger). Er arbeitet derzeit an dem Forschungsprojekt: "Epistemology of Inner Peace: Transcultural Approaches to Yoga Therapy for Mental Health".

Dr. Sarah Fichtner (vorher LAM, Bordeaux-France) ist über ein DAAD-Rückkehrstipendium vom 01.10.2015 bis 31.02.2016 als Gastforscherin an unserem Institut tätig. Sie forscht derzeit zu dem Thema "Wie Schule gemacht wird. Mikropolitik und reisende Reformen an Schulen in Benin, Belgien und Madagaskar".

Samantha Fox (Columbia University, New York) ist mit einem Fellowships des DAAD und der Wenner Gren Foundation Gast an unserem Institut von Ende 2014 bis Ende 2016. Sie bearbeitet für ihr PhD Projekt ein visuell-anthropologisches Forschungsvorhaben in Eisenhüttenstadt und ist in die Lehre im MA Visual and Media Anthropology eingebunden. 

Marcos Freire de Andrade Neves (Brasilien) ist vom  01.04.2015 bis 31.03.2016 als DAAD-Forschungsstipendiat (Bi-national betreute Promotionen) an unserem Institut im Bereich der Arbeitsstelle Medical Anthropology (Prof. Dr. Hansjörg Dilger) tätig. Der Arbeitstitel seiner Dissertation lautet "On Their Own Terms: The processes of institutionalization of assisted suicide and voluntary euthanasia".

Dr. Bo Kyeong Seo (PhD, Australian National University) ist CAS-Postdoc-Stipendiatin im Bereich der Arbeitsstelle Medical Anthropology (Prof. Dr. Hansjörg Dilger). Sie arbeitet derzeit an dem Forschungsprojekt:  "Dialysis as an Assemblage of Care: Health, Technology, and Forms of Life in Contemporary Thailand".

Sara Seerup Laursen (Institute of Regional Health Research, University of Southern Denmark) ist von November bis Dezember 2015  als Gastforscherin mit unserem Institut affiliiert (Arbeitsbereich Prof. Dilger).  Sie arbeitet an dem Forschungsprojekt: "Experiences and perceptions of persistent pain: A socio-cultural analysis of functional pain in children".

Dr. Doreen Montag (PhD, University of Oxford) ist vom 01.04. bis 30.09.2015 im Rahmen eines  DAAD-Rückkehrer-Stipendiums (Rückgewinnung deutscher Wissenschaftler aus dem Ausland)  an unserem Institut im Bereich der Arbeitsstelle Medical Anthropology (Prof. Dr. Hansjörg Dilger)  tätig.

Laura Montesi (PhD candidate in Social Anthropology at the University of Kent, UK) erhielt ein DAAD-Forschungsstipendium zum Thema "Diabetes and Vulnerability" für die Freie Universitat Berlin. Sie ist von Ende Juli 2015 bis Ende Februar 2016 als Gastforscherin assoziiert mit der Arbeitsstelle Medical Anthropology (Prof. Dilger)

Prof. Andrea Mühlebach (University of Toronto, Canada) ist mit einem Fellowship vom DAAD und der Wenner Gren Foundation for Anthropological Research vom 1.9.2015 bis zum 1.7. 2016 Gastforscherin an unserem Institut. Ihr derzeitiges Forschungsprojekt lautet: "Water, Politics, and the Demokratic Imagination in Europe."

Dr. Yasmine Musharbash, Senior Lecturer an der University of Sydney, Australien, ist über eine ARC Future Fellowship „Transformations in Aboriginal central Australia: A study of Warlpiri social relations in a time of crisis” von 2014 bis 2018 mit unserem Institut vernetzt, und hält sich von 12.04 – 01. 10.2015 sowie für weitere sechs Monate im Jahr 2017 an unserem Institut in Berlin auf.

Simon Mutebi  ist vom 1.10.2015 bis 30.09.2016 Stipendiat des DAAD Tanzania-Germany Postgraduate Training Programme 2015 und führt eine Forschung zu dem Thema  "Perceptions and Experiences of Male Sexual Dysfunction and The Production of Biomedical Discourses of Sexuality: The Case of Young Men Experiencing Sexual Dysfunction in Urban Communities in Tanzania" durch.

Prof. Jakob Kehinde Olupona, Religions- und Afrikawissenschaftler der Harvard Universität, hält sich als Reimar Lüst-Preisträger der Alexander von Humboldt Stiftung von November 2015 bis Juni 2016 als Gastforscher an unserem Institut auf. Siehe auch FU-Pressemitteilung vom 6.11.2015.

Benedikt Pontzen (Dr. phil. des., Institut für Ethnologie/Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies, Freie Universität Berlin) ist vom 01.06. - 31.10.2015 als Postdoc-Stipendiat der Dahlem Reearch School im Arbeitsbereich Prof. Dilger (Religionsethnologie - Religious Diversity) tätig. Er arbeitet derzeit an dem Forschungsprojekt: "Rethinking 'African Traditional Religion.' The Changing Presence and History of a Transregional Phenomenon."

Dr. Matthew Wilhelm Solomon (African Centre for Migration & Society, University of Witwatersrand (Wits), Johannesburg) ist im Rahmen der VW-Kooperation "Knowledge for Tomorrow - Cooperative Research Projects in Sub-Saharan Africa programme" ab dem 27.4.2015 als Gastforscher an der Arbeitsstelle Medical Anthropology tätig. Er arbeitet an dem Projekt: "Salvaged Lives: A Study of Urban Migration, Ontological Insecurity, and Healing in Johannesburg".


c. Gastvorträge

02.02.2015 Julia Boger, Agnes Brandt und Elisabeth Kolz
Ethnolog/innen in Berufen / Berufe für Ethnolog/innen

21.04.2015 Carolin Demuth
„Ich nehme das beste von beidem“ – Ethnotheorien in Deutschland lebender türkisch-stämmiger Mütter der 2. Migrantengeneration

05.05.2015 Dr. Hiltrud Otto (The Martin Buber Society of Fellows, Israel)
Different faces of attachment. Cultural variations of a universal human need

19.05.2015 Susanne Jung und Leberecht Funk (FU Berlin)
Sozialisation von Emotionen bei den Minangkabau (Indonesien) und bei den Tao (Taiwan)

02.06.2015 Prof. Dr. Werner M. Egli (Universität Zürich)
Wandel der Lebensperspektiven von Kindern in Ostnepal (1990-2015) - und was dieser für die von der neueren Kindheitsforschung postulierte Agency von Kindern bedeuten könnte

16.06.2015 Alastair Cole (University of Edinburgh)
'Good Morning, Grade One' (UK/NZ 2015) – Filmvorführung in Anwesenheit des Regisseurs

30.06.2015 Prof. Dr. Erdmute Alber und Dr. Jeannett Martin (Universität Bayreuth)
Bindung, Meidung, Scham. Eltern-Kind-Beziehungen in bäuerlichen und pastoralen Lebenswelten in Benin

14.07.2015 Prof. Dr. Manfred Holodynski (Universität Münster) und Gabriel Scheidecker (FU Berlin)
Zur Bedeutung und frühkindlichen Entwicklung des Lächelns in einer madagassischen Gemeinschaft

20.10.2015 Matthias Leupold (Regisseur)
Filmvorführung: Lighter than Orange

03.11.2015 Prof. Ann Cassiman (Institute for Anthropological Research in Africa (IARA), University of Leuven, Belgien):
The politics of real-time friendship and cyber love: the intricate networks of young brothers and ‘browsers’ in Nima (Accra, Ghana)

17.11.2015 Dr. Steffen Jensen (Dignity – Danish Institute against Torture, Kopenhagen)
Urban violence underperceived: reflections on violence and evidence in Nepal, Bangladesh and Kenya

01.12.2015 Jorge Antonio Campos Tellez (University of Chicago)
On Taxation and Suspicion: Ambivalences of Rule in Hargeysa, Somaliland

15.12.2015 Agathe Mora (University of Edinburgh):
Making Property in Post-War Kosovo: Evidence as Bureaucratic Practice in a Transitional Judiciary