Springe direkt zu Inhalt

IT, Technik und Gerätenutzung

Die FU-Verwaltung trachtet aus Kostenersparnis- und Nachhaltigkeitsgründen danach, dass Druck- und Scanvorgänge möglichst auf zentralen Geräten eines Instituts und nicht über individuelle Drucker und Scanner in den einzelnen Büros getätigt werden. Dennoch werden in unserem Institut aus älteren Zeiten noch in einigen Büros individuelle Drucker und Scanner verwendet.

Grundsätzlich aber stehen für IfSKA-Beschäftigte zwei zentrale Drucker/Scanner/Kopierer zur Verfügung
(Im Druckernetzerk as "FollowMe-Drucker aufzufinden):

im Gebäude Landoltweg 9-11, Raum 018 (EG, gleich rechts vom Eingang)
im Gebäude Thielallee 52, Raum K 006 (Untergeschoss)

Die Benutzung ist nur mit Einsatz des Transponders möglich.

Der Scanvorgang ist ferner nur möglich, wenn man für die institutsinternen Netzwerke freigeschaltet wurde, denn die Scandokument werden an die Netzwerkadresse des Transponderinhabers gesendet.

Ferner kann jede*r Mitarbeiter*in von seinem vernetzten IT-Gerät Druckaufträge an die zentralen Drucker schicken. Er/sie kann dann dort den Druck auslösen und die Ausdrucke mitnehmen.

Eine Einweisung in die Gerätenutzung
kann auf Anfrage bei einer der Studentischen Hilfskräften oder den Sekretärinnen erfolgen.

Eine schriftliche Gebrauchsanweisung
befindet sich am Aufstellungsort nahe den Geräten.

Es besteht die Möglichkeit, Anrufe, die auf der persönlichen dienstlichen Rufnummer eingehen auf ein Smartphone (oder Computer), umzuleiten. Diese Funktion war besonders in Pandemiezeiten im Home Offioce von Wichtigkeit.  Hier zur Anleitung

  • Installation der Software “Cisco Jabber“ von der o.a. Seite.
       (Nicht erforderlich bei Dienstcomputern – dort ist die Software bereits installiert)

  • Erstanmeldung beim ersten Starten der Software mit
       BENUTZERNAME@zedat.fu-berlin.de
       (Nicht erforderlich bei Dienstcomputern)

  • Dann folgt der “normale“ Login. Dort nur
       BENUTZERNAME (ohne @zedat.fu-berlin.de)
    und das ZEDAT Kennwort eingeben.

  • Auf Notebooks: Zuletzt in den Einstellungen der Software das Gerät für die Anrufe definieren:

Bei der Nutzung von Smartphones sollten Sie bedenken/darauf achten, dass die Software (Jabber) in den Einstellungen nur für die Datennutzung im W-Lan aktiviert ist und nicht auf die mobile Datennutzung (Datennutzung im Rahmen Ihres Handyvertrages) freigeschaltet ist, da die Anrufe alle über VOIP (Datennutzung) abgewickelt werden und damit das Datenvolumen Ihres Vertrages aufgebraucht wird.

Weitere Auskünfte und Hilfestellung erteilt
SHK für IT und Technik des IfSKA: Christoph Marx

SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture