Springe direkt zu Inhalt

EU-Grant für Europäisches Trainingsnetzwerk zu Gender Diversity eingeworben

.

.

News vom 12.10.2020

Prof. Dr. Margreth Lünenborg und Prof. Dr. Carola Richter vom Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sind Teil einer erfolgreichen Bewerbung für ein innovatives European Training Network (ETN), das die Europäische Union von 2020-2024 mit insgesamt 4,1 Millionen Euro fördern wird. Aus interdisziplinärer Perspektive wird das Netzwerk "G-VERSITY - Achieving Gender Diversity" analysieren, wie welche Faktoren den Bildungs- und Berufsweg von Frauen, Männern sowie sexuellen und geschlechtsspezifischen Minderheiten beeinflussen, und wissenschaftlich fundierte Interventionen erarbeiten - einschließlich Workshops und Trainingsmaterialien, die von Arbeitgebern zur Erreichung der Geschlechtervielfalt eingesetzt werden sollen.

Die an G-VERSITY beteiligten akademischen Partner sind europäische Forschungsgruppen aus Psychologie, Pädagogik, Management, Betriebswirtschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Bern (Schweiz), der Freien Universität Berlin (Deutschland), der Universität Helsinki (Finnland), der Radboud Universität (Niederlande), der Universität Triest (Italien), der Universität Surrey (Großbritannien), der Universität Stockholm (Schweden), dem Institut für Psychologie der Tschechischen Akademie der Wissenschaften und der Open University (Großbritannien).

G-VERSITY wird 15 Doktorandenstellen für internationale Nachwuchsforscherinnen und -forscher schaffen. Zwei von ihnen werden an der Freien Universität Berlin angesiedelt sein und von Prof. Lünenborg und Prof. Richter betreut werden. An den von G-VERSITY organisierten Workshops und Sommerschulen werden auch Partner an der FU wie das Margaritha-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterstudien sowie Partner aus der Zivilgesellschaft und den Medien wie das JFF-Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und das ZDF teilnehmen, was die Sichtbarkeit der Forschung und die Verbreitung der Ergebnisse in Wissenschaft und Gesellschaft erhöht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Netzwerks: www.gversity-2020.eu

Doktorand*innenstellen im Netzwerk sind noch bis zum 15. November 2020 zu vergeben. Bewerbungen können über die Website eingereicht werden.

Für Fragen können sie gern kontaktieren: Prof. Dr. Carola Richter, carola.richter@fu-berlin.de , 030-83858898.

 

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under the Marie Skłodowska-Curie grant agreement No 953326.

1 / 16
Banner_MedienLabor_neu
Logo_IMS