Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Thomas Risse und Prof. Dr. Tanja Börzel sprechen bei der Centennial Speaker Series

Die University of Wyoming veranstaltet anlässlich ihres hundertjährigen Bestehens eine besondere Vortrags-Reihe – die Centennial Speaker Series. Prof. Dr. Thomas Risse und Prof. Dr. Tanja Börzel wurden aus diesem Anlass eingeladen, mit anderen Teilnehmern über die transatlantischen Beziehungen in Zeiten von Donald Trump und Covid-19 zu diskutieren.

News vom 19.08.2020

Die University of Wyoming wird hundert Jahre alt und feiert diesen besonderen Anlass mit einer eigenen Vortrags-Reihe – der Centennial Speaker Series. In der jüngsten Veranstaltung geht es um die transatlantischen Beziehungen in Zeiten von Covid-19. 

Seit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten hat es wachsende Spannungen innerhalb der NATO, sowie auch zwischen den USA und der Europäischen Union gegeben. In der Diskussionsrunde wird die Bedeutung der transatlantischen Beziehungen sowohl im regionalen als auch im globalen Kontext erörtert und auf die anhaltenden Herausforderungen in der COVID-19-Ära eingegangen. 

Neben Prof. Dr. Thomas Risse und Prof. Dr. Tanja Börzel nahmen auch Dr. Jean Garrison und Dr. Stephanie Anderson von der University of Wyoming teil. Unter diesem Link finden Sie eine vollständige Aufzeichnung des Events. 

2 / 58