Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Cilja Harders im Gespräch mit Prof. Dr. Anne Fleig am 13.02.2019

WerWen Logo

WerWen Logo

News vom 29.01.2019

Wir laden herzlich zur Gesprächsreihe ins Deutsche Theater ein:

Geteilte Gefühle – Gebrochenes Deutsch? Mehrsprachigkeit und Zugehörigkeit in der deutschen Gegenwartsliteratur

Prof. Dr. Harders im Gespräch mit Prof. Dr. Anne Fleig (FU Berlin)

ZEIT / ORT: 13. Februar 2019, 19:00 Uhr, Deutsches Theater, Schumannstraße 13a, 10117 Berlin

Was heißt es, eine Sprache zu teilen? Wie steht es um die "Muttersprache", wenn Mehrsprachigkeit alltäglich und Zugehörigkeit vielstimmig und vielsprachig artikuliert wird? Wie be- und verhandeln Schriftstellerinnen und Schriftsteller dieses Spannungsfeld der sprachlichen und gesellschaftlichen Zugehörigkeit? Und wie reagiert der gegenwärtige literarische Betrieb? Cilja Harders spricht mit Anne Fleig, Professorin an der Freien Universität Berlin, über Literatur und Migration sowie den Zusammenhang von Sprache und Gefühlen.

Die Veranstaltungen finden statt in Kooperation mit dem Sonderforschungsbereich "Affective Societies", gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG.

Wir danken recht herzlich für die zahlreiche Teilnahme an der Veranstaltung! Falls Sie leider nicht dabei sein konnten, laden wir Sie herzlich dazu ein, sich einen Eindruck über den Artikel zur Veranstaltung auf campus.leben zu verschaffen.

21 / 92