Springe direkt zu Inhalt

Workshop "un_doing post_colonial knowledges" in Kooperation mit Uni Bayreuth

News vom 14.07.2019

Vom 18. bis 21. Juli richtet Dr. Manuela Bauche gemeinsam mit Prof. Dr. Katharina Schramm (Universität Bayreuth) und Dr. Nadine Siegert (Iwalewahaus / Universität Bayreuth) den internationalen Workshop "un_doing post_colonial knowledges. perspectives from academia_arts_activism" an der Universität Bayreuth aus. Der Workshop zielt darauf, die Ende 2018 prominent gewordene Debatte um den Umgang mit afrikanischen Kulturgütern in europäischen Sammlungen weiterzuführen. Dazu bringt er Expertisen zu Fragen von Restitution / Wiedergutmachung / Brechen kolonialer Epistemologien zusammen – von afrikanischen und afro-diasporischen Wissenschaftler_innen und Künstler_innen, aus europäischen Institutionen, aus Kunst, Wissenschaft und Aktivismus. Der Workshop erörtert auch, was noch jenseits von Restitutionen nötig ist, um einen adäquaten Umgang mit kolonialem "Erbe" in europäischen Sammlungen zu ermöglichen. Der Workshop findet in Bayreuth statt, schließt aber mit einem Museumsbesuch und der öffentlichen Podiumsveranstaltung "Postcolonial reflections: On the future lives of objects" in Leipzig ab, die von Leipzig postcolonial moderiert wird.

Mehr Informationen finden sich hier.

3 / 6
Vorlesungsverzeichnis
Bibliothek
SFB 700
banner_osiclub