Springe direkt zu Inhalt

Céline Teney tritt die Nachfolge von Jürgen Gerhards für den Lehrstuhl Makrosoziologie an

News vom 06.10.2021

Prof. Dr. Céline Teney ist seit dem 1.10. die neue Lehrstuhlinhaberin für Makrosoziologie am Institut für Soziologie. Im Namen des gesamten Instituts begrüßen wir sie herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Céline Teneys Forschungsprofil kombiniert einerseits die Soziologie sozialer Ungleichheit, die Soziologie der EU, die politische Soziologie und die Migrationssoziologie, andererseits befindet es sich an der Schnittstelle zu anderen Disziplinen, wie der Politikwissenschaft oder den Kulturwissenschaften.

Im kommenden Wintersemester bietet sie das Hauptseminar “Migration and integration: main theories and their empirical applications” sowie ein Forschungspraktikum und ein Kolloquium an.

Der Arbeitsbereich Makrosoziologie führt derzeit das von der DFG geförderte Projekt „Meinungspolarisierung zu Fragen von Identitätspolitiken und Denationalisierung: Eine vergleichende Längsschnittstudie“ durch.

Das Projekt untersucht inwieweit sich die Meinungspolarisierung der Bürger*innen zu Fragen von Identitätspolitik und Denationalisierung seit den 1980er Jahren in einer Auswahl westlicher konsolidierter Demokratien erhöht hat. Die Analyse der Daten von Sozialerhebungen in einem Zeitraum von drei Jahrzehnten wird wesentliche Einblicke in die Entstehung, Entwicklung und Zusammensetzung einer der derzeit ausgeprägtesten politischen Spaltungen in westlichen konsolidierten Demokratien liefern. Das Forschungsprojekt ist damit nicht nur von großer wissenschaftlicher Relevanz, sondern auch von großer politischer sowie gesellschaftlicher Bedeutung.

4 / 92
Soziologie - Euiropäische Gesellschaften