Springe direkt zu Inhalt

Journalismus und seine Ordnung der Emotionen - Vortrag zu ersten Forschungsergebnissen!

News vom 30.11.2020

Am Mittwoch, den 2. Dezember 2020, um 18 Uhr tragen Prof. Dr. Margreth Lünenborg, Débora Medeiros und Ana Makhashvili erste Ergebnisse aus dem Projekt Journalismus und seine Ordnung der Emotionen vor. Das Projekt dreht sich um die Frage, in welcher Weise Journalismus, der dem Ideal neutraler Berichterstattung verpflichtet ist, gleichsam Emotionen erzeugt und diese im Diskurs sichtbar macht. Die Forschung erfolgt am Beispiel der Berichterstattung über Flucht und Migration seit 1990. Der Vortrag findet im Rahmen der Online-Ringvorlesung ‚Mobility Affects‘ des SFB Affective Societies statt.

Hier finden sich mehr Informationen zum Projekt.

Interessierte können sehr gern an der Veranstaltung teilnehmen! Melden Sie sich bitte dafür via Mail shk-journalistik@polsoz.fu-berlin.de an. 

1 / 27
MedienLabor
Logo_Affective_Societies