Springe direkt zu Inhalt

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (PostDoc) für SFB Affective Societies gesucht

News vom 12.07.2023

Die Postdoc-Stelle ist im Teilprojekt „Öffentlichkeit: Projektbiographien – Affective Archives“ (TP Ö) des Sonderforschungsbereichs „Affective Societies“ angesiedelt (Leitung: Prof. Dr. Doris Kolesch, Prof. Dr. Margreth Lünenborg, Prof. Dr. Anita von Poser). Ziel des Projekts ist es, auf der Basis projektbiographischer Interviews multimodale und multilinguale Darstellungen für ein breiteres Publikum online zugänglich zu machen.

Der*Die wissenschaftliche Mitarbeiter*in hat die Aufgabe, innovative Formate der Wissenschaftskommunikation innerhalb des SFB „Affective Societies“ zu entwickeln, mit denen wissenschaftlich generiertes Wissen über die Bedeutung von Affekten in zeitgenössischen Gesellschaften an eine breitere Öffentlichkeit vermittelt wird. Dafür sollen unterschiedliche Formate der Wissenschaftskommunikation wie z.B. Podcasts, Videos, Cartoons oder Workshops genutzt werden. 

Die Stelle beinhaltet eine befristete Vollzeitbeschäftigung bis zum 30.06.2027 und wird nach der Entgeltgruppe 13 des TV-L entlohnt. 

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und Promotion in einem sozial-, geistes- oder kulturwissenschaftlichen Fach

Ausführliche Informationen zur Ausschreibung befinden sich unter https://www.fu-berlin.de/universitaet/beruf-karriere/jobs/wiss/15_fb-politik-und-sozialwissenschaften/PS-SFB1171-Postdoc-TPOe-2023.html.

11 / 89
MedienLabor
Logo_Affective_Societies