Springe direkt zu Inhalt

NOHATE-Projekt an der UIC in Chicago vorgestellt

Poster des Vortrags an der UIC

Poster des Vortrags an der UIC

News vom 11.10.2017

Im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes am Department of Communication der University of Illinois at Chicago haben Sünje Paasch-Colberg und Christian Strippel am 20. September 2017 das neue BMBF-Verbundprojekt "NO HATE — Bewältigung von Krisen öffentlicher Kommunikation im Themenfeld Flüchtlinge, Migration, Ausländer" vorgestellt und mit den dortigen Kolleginnen, Kollegen und Studierenden diskutiert.

Das Projekt ist zum 1. Oktober 2017 am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin gestartet. Ziel der Forschung ist es, die Ursachen und Dynamiken von Hasskommunikation im Internet näher zu untersuchen und auf dieser Grundlage eine algorithmische Software zu entwickeln, die den Betreibern der entsprechenden Angebote wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für eine deeskalierende Moderation gibt. Gefördert wird das Verbundprojekt, an dem neben der FU Berlin auch die Beuth-Hochschule für Technik Berlin und die VICO Research & Consulting GmbH beteiligt sind, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme "Zusammenhalt stärken in Zeiten von Krisen und Umbrüchen".

Weitergehende Informationen zu dem Forschungsprojekt finden Sie hier.

11 / 12