Springe direkt zu Inhalt

"Affektive Medienpraktiken: Emotionen, Körper, Zugehörigkeiten im Reality TV" von Prof. Margreth Lünenborg, Dr. Tanja Maier, Claudia Töpper & Dr. Laura Sūna erschienen!

News vom 22.02.2021

Von Prof. Margreth Lünenborg, Dr. Tanja Maier, Dr. Laura Sūna und Claudia Töpper ist das Buch Affektive Medienpraktiken: Emotionen, Körper, Zugehörigkeiten im Reality TV erschienen. Die Studie baut auf der ersten Projektlaufzeit des Projekts Journalismus und seine Ordnung der Emotionen des Sonderforschungsbereichs Affective Societies auf. 

Das Buch liefert eine affekttheoretisch informierte Analyse des Reality TV. Dabei wird das komplexe Affektgeschehen zwischen Fernsehsendung, Medientechnologie und den Körpern der Zuschauenden empirisch zugänglich und sichtbar. Eine multiperspektivische Analyse zeigt auf, welche Strategien und Muster der Erzeugung von Affekten und Emotionen Fernsehproduzent*innen nutzen, wie Inklusion und Exklusion im audiovisuellen Medientext für Zuschauende körperlich spürbar wird und welche Spuren Affekte in den Körpern und den Diskursen des Publikums hinterlassen. Auf den Ebenen Körper, Diskurse und Praktiken werden auf diese Weise affektive Dynamiken der Aushandlung von Zugehörigkeiten analysiert. Die Studie leistet damit einen methodisch wie auch theoretisch innovativen Beitrag zur Affekt- und Emotionsforschung in der Kommunikationswissenschaft.

Die Veröffentlichung findet sich hier.

1 / 31
MedienLabor
Logo_Affective_Societies