Springe direkt zu Inhalt

Vorträge von Dr. Karina Horsti und Dr. Noora Kotilainen im Seminar von Prof. Dr. Margreth Lünenborg

News vom 14.11.2022

Dr. Karina Horsti und Dr. Noora Kotilainen der University of Jyväskylä beschäftigen sich im Rahmen des Projekts „Deportation in a Mediated Society (DEMESO)“ mit den affektiven und medialen Aspekten von Deportationen in Finnland und arbeiten hierbei im engen Austausch mit dem Team des Teilprojekts „Journalismus und seine Ordnung der Emotionen“ vom SFB Affective Societies, das von Prof. Dr. Margreth Lünenborg geleitet wird. 

Im Master-Seminar „Journalismus und Emotionen“ halten die beiden am 17.11.2022 (Dr. Horsti) und 24.11.2022 (Dr. Kotilainen) zwischen 16-18 Uhr Vorträge über ihre Arbeiten. 

Karina Horsti fokussiert sich dabei auf die Rolle von Krisenjournalismus bei der Erzeugung von Empathie gegenüber marginalisierten Gruppen. Noora Kotilainein befasst sich mit Affective Witnessing im Widerstand gegen Deportationen.

Das Seminar findet im Hörsaal Ihnestr. 21-B statt. Gäste sind herzlich willkommen! 

1 / 65
MedienLabor
Logo_Affective_Societies