Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Sabine Achour über Allgemeinbildung im Einwanderungsland

Plädoyer für eine starke Demokratieerziehung

Migration wird in einer globalisierten Welt auch in Zukunft der Normalfall bleiben. Die Gesellschaften Europas betrachten dieses permanente Phänomen ambivalent. In diesem Zusammenhang ist besonders zu betonen, dass (Allgemein-)Bildung sowohl Teilhabeprozesse als auch die Anerkennung von Vielfalt fördern sollte. Das ist auch für den Umgang mit Vielfalt in der Schule elementar.

Der gesamte Artikel ist in der Zeitschrift Lernende Schule (87/2019) erschienen und online hier abrufbar. 

News vom 18.10.2019

12 / 78
OSA Politikwissenschaft für das Lehramt