Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Hansjörg Dilger

Prof. Dr. Hansjörg Dilger

Institut für Sozial- und Kulturanthropologie

Universitätsprofessor für Sozial- und Kulturanthropologie

Sprecher des SFB 1171 "Affective Societies", Stellvertretender Geschäftsführender Direktor der WE 04 (Institut für Sozial- und Kulturanthropologie) & Leiter der Arbeitsstelle Medical Anthropology I Global Health

Adresse
Postadresse: Landoltweg 9-11 Büroadresse: Thielallee 52
Raum E-008
14195 Berlin

Sprechstunde

wird normalerweise  im Büro Thielallee 52, Raum E-008 abgehalten, Im Rahmen der Maßnahmen der FU Berlin gegen die Ausbreitung des Corona-Virus finden die Sprechstunden von Prof. Dilger jedoch nach wie vor überwiegend PER SKYPE (nur in Ausnahmefällen in Präsenz) statt!

Im Wintersemester 22/23 (17.10.2022 - 16.02.2023)
Ab 19. Oktober: wöchentlich mittwochs 14:00-16:00
nur nach Voranmeldung über Sekr. I (bis 15.12. Frau Schiller, ab 16.12. Frau Gutierrez), Email: sozkultanth@polsoz.fu-berlin.de

Hinweis Die letzte Sprechstunde im Jahr 2022 ist der 07.12., die erste im Jahr 2023 ist am 11.01.2023

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit (19.02.-16.04.2023)
in der vorlesungsfreien Zeit bietet Herr Prof. Dilger nur an 1 - 2 einzelnen Tagen Termine an. Die genauen Termine werden Mitte Februar 2023 an dieser Stelle bekanntgeben.
Termine nur nach Voranmeldung über Sekr. I (Frau Gutierrez), Email: sozkultanth@polsoz.fu-berlin.de

Forschungsschwerpunkte

  • Religiöse Vielfalt (insb. Pfingstkirchen und Islam; christlich-muslimische Ko-Existenz)
  • Critical Medical Anthropology (insb. Globalisierung von Gesundheit und Medizin, Epidemien)
  • Ethnographische Sammlungen im Kontext dekolonialer Auseinandersetzungen
  • Anthropologie der Ethik und Moral sowie des "guten Lebens"
  • Public / Collaborative Anthropology
  • Forschungsethik und -Datenmanagement


Regionaler Fokus

  • Östliches und Südliches Afrika (insb. Tansania und Südafrika)
  • Migrations- und Fluchtzusammenhänge sowie transnationale Konstellationen


Akademische Positionen

  • Juni 2019 bis Juni 2021
    Prodekan für Forschung im Fachbereich Politik und Sozialwissenschaften der FU Berlin
  • Seit 2013
    Universitätsprofessor, Institut für Sozial- und Kulturanthropologie der Freien Universität Berlin
  • Februar 2010
    Zweite Ernennung zum Juniorprofessor (nach positiver  Zwischenevaluation durch externe GutachterInnen und den Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften)
  • 2007-2013 
    Juniorprofessor am Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin. Schwerpunkt: Religious Diversity in Transnational Contexts
  • 2002-2005 
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin
  • 1999-2002 
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Leben mit HIV/AIDS in Tansania“ (Leitung: Prof. Dr. Ute Luig), Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin


Studium

  • 1999-2004 
    Promotion im Fach Ethnologie an der Freien Universität Berlin. Dissertation: “‘The Power of AIDS’. Verwandtschaft, Zugehörigkeit und moralische Praxis im Spannungsfeld von Land-Stadt-Migration in Tansania”
  • 1991-1998 
    Studium der Ethnologie an der Freien Universität Berlin (Magister 1998). Nebenfächer: Afrikanistik und Anglistik (beide Humboldt-Universität Berlin)
  • 1993 
    Kiswahili-Studium am Institut for Kiswahili and Foreign Languages (Taasisi ya Kiswahili na Lugha za Kigeni), Sansibar

 

Hochschulpolitische Tätigkeiten


Auszeichnungen und Förderungen

  • 2021 Center for German Studies, European Forum at the Hebrew University: Förderung für den Internationalen Workshop "Quests for Healing at State Margins: Migration, Minorities and Health Entanglements in Israel and Germany" (Tel Aviv: 05.-08. April 2022) (Gemeinsam mit Ben Kasstan, Bristol; Lea Taragin-Zeller, HUJI; Nurit Stadler, HUJI; Claudia Liebelt, FU Berlin)

  • 2017 Margherita-von-Brentano Preis für das Kollektiv "Frauen und Flucht in Berlin" (gemeinsam Kristina Dohrn, Studierenden des Instituts für Sozial- und Kulturanthropologie an der Freien Universität Berlin, und International Women Space)

  • 2011-15 Research Partner des Max-Planck-Instituts zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften (Göttingen), Abteilung „Medical Diversity“

  • 2010-13 Senior Fellow der Bayreuth International Graduate School of African Studies (BIGSAS)

  • 2010 Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG: Konferenzförderung für Internationalen Workshop “Urban Health in sub-Saharan Africa” (Point Sud, Bamako: 12.-15. Januar 2010) (Gemeinsam mit Viola Hörbst, Centre for African Studies, Lisbon Universitarian Institute).

  • 2009 Volkswagen Stiftung: Konferenzförderung für internationales Symposium "Prolonging Life, Challenging Religion? ARVs, New Moralities and the Politics of Social Justice" (Lusaka, 15.-17.04.09) (Gemeinsam mit Rijk van Dijk, African Studies Centre Leiden; Marian Burchardt, Universität Leipzig; Thera Rasing, University of Zambia).

  • 2007 Senior Researcher im Rahmen der Summer School "Entangled Medical Fields: Transformation of Meaning, Knowledge and Practice"; Libreville, Gabon: 17.-26. Juli. Organisiert durch: Zentrum für interdisziplinäre Afrikastudien, Universität Frankfurt (ZIAF), Point Sud, Université de Nantes, Université Omar Bongo; gefördert durch Volkswagen Stiftung.

  • 2007 Ausgewählter Teilnehmer der "Sixth Berlin Roundtables on Transnationality", Thema: "Population Politics, Migration and Human Rights". Veranstalter: Irmgard Coninx Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), 14.-20. Februar 2007

  • 2006 University of Florida, International Center und Office for Research: Konferenzförderung für Workshop "Transnational Medicines, Mobile Experts: Rethinking Medicine in and beyond Africa".

  • 2005 Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Sachbeihilfe "Eigene Stelle" für Forschungsprojekt "Männlichkeit(en) und AIDS in Kapstadt, Südafrika" (verschoben aufgrund von Rufannahme an der University of Florida)

  • 2005 Volkswagen Stiftung und Freie Universität Berlin: Konferenzförderung für internationales Symposium "AIDS and the Moral Order [pdf]". (Gemeinsam mit Ute Luig)

  • 2004 Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung: Publikationsförderung für Leben mit Aids. Krankheit, Tod und soziale Beziehungen in Afrika. Eine Ethnographie (Frankfurt a.M. 2005).

  • 2004 Forschungskommission der Freien Universität Berlin: Initiativförderung für Forschungsprojekt "Männlichkeit(en) und AIDS in Kapstadt, Südafrika".

  • 1999 Heinrich Böll Stiftung: Dissertationsstipendium (sechs Monate, anschließend Förderung durch die DFG)

  • 1993 Deutscher Akademischer Auslandsdienst: Stipendium für Kiswahilistudium am Institute for Kiswahili and Foreign Languages, Zanzibar

 

Wissenschaftliche Beiratstätigkeiten und Mitgliedschaften

 

Forschungsprofil

Meine Forschungen befassen sich mit der Frage, wie Menschen in Zeiten gesellschaftlicher, ökonomischer und politischer Umbrüche Vorstellungen und Praktiken eines "guten Lebens" sowohl aushandeln als auch aktiv etablieren. Aufbauend auf sozial- und kulturanthropologischen Theorieansätzen – aus der kritischen Medizin- sowie der Religionsanthropologie, der Anthropology of Ethics and Morality, der Politischen Anthropologie u.a.m. – gehe ich davon aus, dass Dynamiken der moralischen und politischen (Neu-)Orientierung in unterschiedlichen Teilen der Welt nicht nur durch gesellschaftliche und materielle Umgebungen geprägt werden, sondern dass sie diese Umgebungen in zentraler Weise ko-konstituieren. Die mit solchen Dynamiken einhergehenden Prozesse der Subjektivierung und (Neu-)Aushandlung sozialer Beziehungen verweisen nicht nur auf die vielschichtigen Konflikte und Brüche, die mit der sozialen Ausdifferenzierung von Lebenswelten im Zusammenhang mit Urbanisierung, Mediatisierung und globalen Verflechtungen einhergehen. Auch lenken sie den Blick auf die neuen Bezüge und Aspirationen, die sich im Ringen um mögliche Modi menschlicher Ko-Existenz vor dem Hintergrund postkolonialer Ungleichheiten und Abhängigkeiten erst formieren.

Ethnographisch habe ich diese übergreifenden Themen in zwei Monographien – zur (Neu-)Aushandlung sozialer und familiärer Beziehungen im Kontext von HIV/AIDS und Land-Stadt-Migration in Tansania sowie zu den Mikro-Politiken von Moral Becoming in christlichen und muslimischen Schulen im segregierten Bildungsmarkt von Dar es Salaam – bearbeitet. Aktuell bereite ich eine dritte Monographie vor, die sich mit der epistemischen Neuverortung 'machtvoller Objekte' in ethnographischen Sammlungen in Berlin im Kontext (post-)kolonialer Gewalt und Machtbeziehungen befasst.

Des Weiteren habe ich diese übergreifenden Anliegen in zahlreichen weiteren Publikationen sowie in einer Reihe von Drittmittelprojekten (siehe unten) ausgearbeitet – vielfach in Kooperation mit Mitarbeiter:innen, Post/Doktorand:innen und weiteren Kolleg:innen aus dem In- und Ausland. Ein besonderer Fokus meiner Forschungen liegt dabei auf dem Hinterfragen von Praktiken und Bedingungen der Wissensproduktion selbst, die mich sowohl mit Blick auf die ethische Verantwortung sozial- und kulturanthropologischen (bzw. sozialwissenschaftlichen) Arbeitens und ihrer Institutionalisierung als auch hinsichtlich neuer Möglichkeiten und Formate von Public und Collaborative Anthropology beschäftigen. In diesem letzteren Rahmen verorte ich auch mein Engagement im Kollektiv Polylog, einem Zusammenschluss von Studierenden und Lehrenden des Instituts für Sozial- und Kulturanthropologie und geflüchteten Frauen aus Syrien, dem Iran, dem Irak und Aserbaidschan: Das zentrale Anliegen des Kollektivs ist es, Erfahrungen und Anliegen geflüchteter Frauen – und anderer Menschen mit Fluchterfahrung – öffentlich zu vermitteln und sich auf dieser Grundlage für die Verbesserung der Lebenssituationen geflüchteter Menschen und der strukturellen Rahmenbedingungen ihres Lebens in Deutschland einzusetzen.


Forschungsprojekte / Drittmittelförderungen

Juli 2022-Juni 2026

"Mobility Regimes of Pandemic Preparedness and Response (MoRePPaR): The Case of Covid-19" (in Zusammenarbeit mit Pole Institute Goma, University of the Witwatersrand, Yonsei University sowie Robert Koch-Institut und Bernard-Nocht-Institut für Tropenmedizin; PI an der FU Berlin: H. Dilger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Ursula Probst) (Förderung: VolkswagenStiftung, Förderinitiative "Mobility - Global Medicine and Health Research"). Mehr...

April 2022-März 2024

"PrEP-Intimitäten in Berlin: Affektive Ambivalenzen und verkörperte Subjekte der biomedizinischen HIV-Prophylaxe" (DFG-Förderung; Leitung: H. Dilger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Max Schnepf). Mehr...

Januar 2022-Dezember 2024

Wissenschaftliches Netzwerk zum Thema "Public Anthropology. Wissenspraktiken und gesellschaftliche Interventionen der ethnologischen Fächer" (gemeinsam mit Gisela Welz, Goethe Universität Frankfurt; Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG). Mehr... 

Juli 2019-Juni 2023

"Regieren religiöser Vielfalt in Berlin. Affektive Dynamiken der In- und Exklusion im urbanen Raum" (Verlängerung des Teilprojekts C03 im SFB 1171 "Affective Societies"; Leitung: H. Dilger, Wissenschaftliche Mitarbeiter: Omar Kasmani, Dominik Mattes). Mehr...

2018-19

"Alternative Gesundheitsvorstellungen und -praktiken in der deutschen Therapielandschaft" (funded by Robert Bosch Foundation; PI: Hansjörg Dilger, Researcher: Max Schnepf)

März 2017-Februar 2020

"Religious Reform, Faith-Based Development and the Public Sphere in Sub-Saharan Africa (DFG-Förderung; Lagos, Dar es Salaam and Cape Town)" (in Zusammenarbeit mit der University of Cape Town, University of Dar es Salaam und SOAS University of London). Mehr...

Juli 2015-Juni 2019

"Verkörperte Emotionen und religiöse Zugehörigkeit im Migrationszusammenhang: Sufizentren und (neue) Pfingstkirchen in Berlin" (Teilprojekt C03 im SFB 1171 "Affective Societies"; Leitung: H. Dilger, Wissenschaftliche Mitarbeiter: Omar Kasmani, Dominik Mattes). Mehr...

September 2015-August 2017; Oktober 2018-September 2020

"Produktive Pathologien: Professionelle Patienten und die Kommodifizierung von Krankheiten in Ägypten" (DFG-Förderung; Leitung: H. Dilger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter: M. Abdalla)

Juli 2013

International Summer School in Medical Anthropology "Well-being at the Margins: Seeking Health in Stratified Landscapes of Medicine and Healing" (Förderung: Volkswagen Stiftung). Mehr...

April 2013-März 2015; September 2015-September 2017

"African Medical Migration: Nigerianische Ärzte in den USA im Spannungsfeld moralischer, ökonomischer und professioneller Verpflichtungen" (DFG-Förderung; Leitung: H. Dilger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin: J. Schühle

April 2012-Juli 2012

"Religious Reform, Faith-Based Development and Public Life in Sub-Saharan Africa (Lagos, Dar es Salaam and Cape Town)" (Initiativmittel der Forschungskommission der FU Berlin; H. Dilger, Dr. Marloes Janson)

November 2011-April 2012

"Bridging the gaps in healthcare and healing: Traditional medicine and the biomedical health sector in Zanzibar" (Finanzierung: World Doctors – Südtiroler Ärzte für die Dritte Welt; Leitung: H. Dilger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Caroline Meier zu Biesen)

April 2011- Januar 2012

"Leben mit MPS: Krankheitskonzepte und Gesundheitspraktiken türkischstämmiger MigrantInnen" (Förderung: Charité Berlin; Leitung: Hansjörg Dilger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Linn Leißner)

2008-2010

"Ungleiche Geschichte(n): Christliche und muslimische Schulen in Dar es Salaam im Kontext geopolitischer Transformationsprozesse" (Förderung durch Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften, FU Berlin; Leitung und Projektbearbeitung: Hansjörg Dilger)

Dezember 2008-Novemver 2010; Oktober 2011-September 2013

"Bioprospecting in the African Renaissance: From Muthi to Intellectual Property Rights" (Sachbeihilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft; Leitung: Hansjörg Dilger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Britta Rutert)

September 2008-August 2010; Mai 2011-April 2012

"Die antiretrovirale Therapie in Tansania – Medikamente und PatientInnen im Spannungsfeld globaler Machtstrukturen und lokaler Handlungskompetenz" (Förderung: Thyssen Stiftung; Leitung: Hansjörg Dilger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dominik Mattes).

Juni 2008-November 2008

"Vorstudie für eine Studiengruppe: 'Migration and the diversity of healthcare structures in Berlin: Integrating epidemiological and ethnographic approaches'" (Förderung: Volkswagen Stiftung, Wiss. Koordinatorin: Angelika Wolf). Projektleitung: Hansjörg Dilger, in Zusammenarbeit mit: Prof. Dr. Ute Luig (FU); Prof. Dr. Stefan Beck (HU); Prof. Dr. Martina Dören (Charité); Prof. Dr. Stefan Willich (Charité); PD Dr. Jacqueline Müller-Nordhorn (Charité); Dr. Michi Knecht (HU, Europäische Ethnologie).

Juli 2007-Juni 2009; Februar 2010-März 2012

“Männlichkeit(en) und AIDS in Kapstadt, Südafrika“ (Sachbeihilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft; Leitung: Hansjörg Dilger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Hanspeter Reihling)

 

Bücher und Herausgeberschaften (Auswahl)

2022: Learning Morality, Inequalities, and Faith: Christian and Muslim Schools in Tanzania. Cambridge: Cambridge University Press / The International African Library.


2021 (mit M. Warstat, Hg.) Umkämpfte Vielfalt: Affektive Dynamiken institutioneller Diversifizierung. Frankfurt a.M.: Campus. Download Open Access


2020 (mit A. Bochow, M. Burchardt und M. Wilhelm-Solomon, Hg.) Affective Trajectories: Religion and Emotion in African Cityscapes. Durham: Duke University Press. Download Introduction
Affective Trajectories

2019 (Kollektiv Polylog) Das ist meine Geschichte: Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen. Münster: UnrastVerlag (in Deutsch, Arabisch, Farsi und Türkisch; mit Illustrationen von Huda Takriti). Leseproben hier
https://www.unrast-verlag.de/images/stories/virtuemart/product/978-3-89771-255-36.jpg


2018 (mit J. Kehr und P. van Eeuwijk, Hg.) "Transfigurations of Health and the Moral Economy of Medicine: Subjectivities, Materialities, Values". Special Issue in: Zeitschrift für Ethnologie 143 (1). Download Introduction


2018 (mit D. Mattes, Hg.) "Im/Mobilities and Dis/Connectivities in Medical Globalization: How global is Global Health?" Special Issue in: Global Public Health 13 (3). Download Introduction


2016 (mit K. Dohrn, Hg., in Collaboration with International Women Space): Living in Refugee Camps in Berlin: Women's Perspectives and Experiences. Berlin: Weißensee Verlag. Download Preface, Introduction & Postface. (Rezensionen)



2015 (mit S. Huschke, D. Mattes, Hg.): "Ethics, Epistemology and Engagement: Encountering Values in Medical Anthropology." Special Issue in: Medical Anthropology 34 (1). Download Einleitung


2014 (mit R. van Dijk, M. Burchardt und T. Rasing, Hg.): Religion and AIDS Treatment in Africa: Saving Souls, Prolonging Lives. Surrey: Ashgate.


2013 (mit D. Schulz, Hg.): "Politics of Religious Schooling: Christian and Muslim Engagements with Education in Africa." Special Issue in: Journal of Religion in Africa 43 (4).
https://brill.com/cover/covers/15700666.jpg?width=300


2012 (mit A. Kane und S. Langwick, Hg.) Medicine, Mobility, and Power in Global Africa: Transnational Health and Healing. Bloomington: Indiana University Press. (Rezensionen)

                                                                  


2011 (mit A. Hardon, Hg.) "Global AIDS Medicines in East African Health Institutions". Special issue in: Medical Anthropology 30 (2).


2010 (mit M. Burchardt, R. van Dijk, Hg.) "The redemptive moment: HIV treatments and the production of new religious spaces". Special Issue in: African Journal of Aids Research 9 (4).


2010 (mit U. Luig) Morality, Hope and Grief: Anthropologies of Aids in Africa. New York and London: Berghahn Books. (Rezensionen)


2010 (mit Bernhard Hadolt, Hg.) Medizin im Kontext. Krankheit und Gesundheit in einer vernetzten Welt. Frankfurt a.M.: Peter Lang Verlag. (Rezensionen)
Medizin im Kontext


2005 Leben mit Aids. Krankheit, Tod und soziale Beziehungen in Afrika. Eine Ethnographie. Frankfurt / New York: Campus. (Rezensionen)
dilger_leben_mit_aids


2004 (mit A. Wolf, U. Frömming und K. Volker-Saad (Hg.) Moderne und postkoloniale Transformation. Ethnologische Schrift zum 60. Geburtstag von Ute Luig. Berlin: Weißensee Verlag.
dilger_transformation


2001 (guest editor) "AIDS in Africa. Broadening the Perspectives" Special issue in: afrika spectrum 36 (1). Hamburg: Institut für Afrikakunde.
dilger_africa_spectrum36


1999 “Besser der Vorhang im Haus als die Fahne im Wind”. Geld, AIDS und Moral im ländlichen Tanzania. Münster - London: LIT Verlag.
dilger_vorhang_im_haus



Zeitschriftenartikel und Buchbeiträge (Auswahl)

2021 (S. Willen; N. Selim; E. Mendenhall; M. M. Lopez; S. A. Chowdhury; H. Dilger): "Flourishing: Migration and Health in Social Context" In: BMJ Global Health: 6:e005108.

2020 (O. Kasmani; N. Selim; H. Dilger; D. Mattes): "Introduction: Elsewhere Affects and the Politics of Engagement across Religious Life-Worlds". In: Religion and Society 11 (1), Theme Section "Elsewhere Affects": 92-104.

2020: "Governing Religious Multiplicity: The Ambivalence of Christian-Muslim Public Presences in Postcolonial Tanzania". In: Social Analysis 64 (1), Special Issue "Toward a Comparative Anthropology of Muslim and Christian Lived Religion" (ed. by Daan Beekers): 125-132.

2019 (H. Dilger; P. Pels; M. Sleeboom-Faulkner): "Guidelines for Data Management and Scientific Integrity in Ethnography". In: Ethnography 20 (1): 4-7.

2018 (P. Pels; I. Boog; J. H. Florusbosch; Z. Kripe; T. Minter; M. Postma; M. Sleeboom‐Faulkner; B. Simpson: H. Dilger; M. Schönhuth: A. Poser: R. C. A. Castillo; R. Lederman: H. Richards‐Rissetto): "Data Management in Anthropology". In: Social Anthropology/Anthropologie sociale 26(3): 391-413.

2018 (N. Zeldes; H. Dilger; K. FitzGerald; N. Kohls; E. Moore; E. Nöfer; J. Giordano): "Transnational Patients: Practical and Ethical Implications for Medical Practices and Health Promotions Policy". In: World Medical & Health Policy 10 (2): 198-207.

2018 (mit J. Kehr und P. van Eeuwijk) "Introduction: Transfigurations of Health and the Moral Economy of Medicine: Subjectivities, Materialities, Values". In: Zeitschrift für Ethnologie 143 (1): 1-20.

2018 (mit D. Mattes) "Im/Mobilities and Dis/Connectivities in Medical Globalization: How global is Global Health?" Introduction to Special Issue in: Global Public Health 13 (3).

2017 "Embodying Values and Socio-Religious Difference: New Markets of Moral Learning in Christian and Muslim Schools in Urban Tanzania". In: Africa - Journal of the International African Institute 87 (3): 513-36. Download

2017: "Ethics, Epistemology and Ethnography: The Need for an Anthropological Debate on Ethical Review Processes in Germany". In: Sociologus 67 (2):191-208.

2016 (mit K. Dohrn) "Preface: Engaging Anthropology in the 'Refugee Crisis' in Berlin – The Need for New Collaborations in Teaching and Research." In: H. Dilger, K. Dohrn (Hg.), in Collaboration with International Women Space: Living in Refugee Camps in Berlin: Women's Perspectives and Experiences. Berlin, Weißensee Verlag, 9-22.

2016 (mit H. von Unger und M. Schönhuth) "Ethikbegutachtung in der sozial- und kulturwissenschaftlichen Forschung? Ein Debattenbeitrag aus soziologischer und ethnologischer Sicht." In: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research 17 (3), Art. 20.

2015 (mit B. Hadolt) "Medicine in Context: Towards a Social and Cultural Anthropology of Medicine(s) in an Interconnected World." In: Medicine, Anthropology, Theory 2 (3).

2015 (mit S. Huschke und D. Mattes) "Ethics, Epistemology and Engagement: Encountering Values in Medical Anthropology." In: Medical Anthropology 34 (1): 1-10.

2014 (mit L. F. Bohle und U. Groß) "HIV-serostatus disclosure in the context of free antiretroviral therapy and socio-economic dependency: experiences among women living with HIV in Tanzania." In: African Journal of AIDS Research 13 (3): 215-227.

2014 "Claiming Territory: Medical Mission, Interreligious Revivalism, and the Spatialization of Health Interventions in Urban Tanzania." In: Medical Anthropology 33(1), Special Issue "Turning Therapies: Placing Medical Diversity" (ed. by David Parkin, Kristine Krause and Gabi Alex): 52-67.

2013 (mit D. Schulz) "Politics of Religious Schooling: Christian and Muslim Engagements with Education in Africa" Introduction to Special Issue in: Journal of Religion in Africa 43 (4) (guest editors: D. Schulz, H. Dilger): 365-378.

2013 "Religion and the Formation of 'Unequal subjects' in an Urban Educational Market: Transnational Reform Processes and Intertwined Histories of Christian and Muslim Schooling in Dar es Salaam, Tanzania." In: Journal of Religion in Africa 43 (4): 451-479.

2012 "Targeting the Empowered Individual: Transnational Policy-Making, the Global Economy of Aid and the Limitation of ‘Biopower’ in the Neoliberal Era." In: H. Dilger, A. Kane und S. Langwick (Hg.): Medicine, Mobility, and Power in Global Africa. Transnational Health and Healing. Bloomington: Indiana University Press, 60-91. Read chapter [pdf]

2012 (mit B. Hadolt) "Medizinethnologie." In: B. Beer und H. Fischer (Hg.): Ethnologie: Einführung und Überblick. Berlin: Dietrich Reimer Verlag (7. Auflage), 309-329.

2011 "Contextualising Ethics: or, the Morality of Knowledge Production in Ethnographic Fieldwork on 'the Unspeakable'." In: P. W. Geissler und S. Molyneux (Hg.): Evidence, Ethos and Experiment: The Anthropology and History of Medical Research in Africa. Oxford & New York: Berghahn Books, 99-124.

2011 (mit B. Rutert und G. M. Matsabisa) "Bioprospecting in South Africa: Opportunities and Challenges in the Global Knowledge Economy? – a Field in the Becoming." In: CAS Working Papers No. 1-11, Center for Area Studies der Freien Universität Berlin.

2010 (mit N. Sullivan und D. Garcia) "Negotiating Professionalism, Economics and Moral Obligation: An Appeal for Ethnographic Approaches to African Medical Migration." In: African Diaspora 3 (2): 237-254.

2010 (mit B. Hadolt) "Medizin im Kontext – Überlegungen zu einer Sozial- und Kulturanthropologie der Medizin(en) in einer vernetzten Welt." In: H. Dilger und B. Hadolt (Hg.): Medizin im Kontext. Krankheit und Gesundheit in einer vernetzten Welt. Frankfurt a.M.: Peter Lang Verlag: 3-29.

2010 (mit M. Burchardt und R. van Dijk) "Introduction - The redemptive moment: HIV treatments and the production of new religious spaces". In: African Journal of Aids Research 9(4): 373-383.

2009 "Doing Better? Religion, the Virtue-Ethics of Development and the Fragmentation of Health Politics in Tanzania." In: Africa Today 56 (1): 89-110.

2009 "'African Sexualities' Revisited: The Morality of Sexuality and Gender in the Era of Globalization and AIDS." In: C. Pope, R. T. White und Robert Malow (Hg.): HIV/AIDS: Global Frontiers in Prevention/Intervention. London: Routledge, 124-136.

2008 "'We Are All Going to Die': Kinship, Belonging and the Morality of HIV/AIDS-Related Illnesses and Deaths in Rural Tanzania." In: Anthropological Quarterly 81 (1): 207-232.

2007 "Healing the Wounds of Modernity: Community, Salvation and Care in a Neo-Pentecostal Church in Dar es Salaam, Tanzania." In: Journal of Religion in Africa 37 (1): 59-83.

2006 "The Power of Aids: Kinship, Mobility and the Valuing of Social and Ritual Relationships in Tanzania." In: African Journal of Aids Research 5 (2): 109-21.

2003 "Sexuality, AIDS and the Lures of Modernity: Reflexivity and Morality among Young People in Rural Tanzania." In: Medical Anthropology 22 (1): 23-52.

2001 "'Living PositHIVely in Tanzania'. The Global Dynamics of AIDS and the Meaning of Religion for International and Local AIDS Work." In: afrika spectrum 36 (1) 2001, Special issue “AIDS in Africa. Broadening the Perspectives”: 73-90.

SFB 1171 Affective Societies
BGSMCS
Berlin Southern Theory Lecture